Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V.





Stimmungsbild
3 Schritte
1. Checkliste herunterladen
     PDF  > Checkliste (PDF)
     PDF  > Checklist (PDF)
2. Beratungsstelle suchen
PLZ eingeben

Sprache wählen


 
3. Termin vereinbaren
Einfach zur Beratungsstelle gehen und Mitglied werden.
> transparente Kosten

Oskar Patzelt Preis
 
Sie wollen Berater werden?
Werden Sie Teil eines starken Netzwerkes. Wir suchen ständig bundesweit Steuerexperten zur Leitung einer Beratungsstelle an Ihrem Wohnort zum Ausbau unseres Netzwerkes.

> Hier erfahren Sie alles
> Online bewerben

CrefoZert 2014:


CrefoZert 2013
Ausbildungskosten: Der Kniff mit dem Steuerabzug
Mit einem am 09.01.2014 veröffentlichten Urteil hat der Bundesfinanzhof den beschränkten Abzug von Werbungskosten für das Erststudium oder die Erstausbildung bestätigt. Hier erfahren Sie, wie Sie dennoch ihre Kosten voll absetzen können.

Weiterlesen
Burn-Out-Behandlung als Werbungskosten
Das Finanzgericht München hat mit Urteil vom 26.04.2013 die Aufwendungen für die psychosomatische Klinik als Werbungskosten mit der Begründung nicht berücksichtigt, dass ein Burn-Out keine typische Berufskrankheit ist. Ein Werbungskostenabzug der Behandlungskosten kommt daher nicht in Betracht

Weiterlesen
Wichtig für den Lohnsteuerjahresausgleich – neues Urteil des Bundesfinanzhofs zu Verpflegungsmehraufwendungen
Ein selbständiger Unternehmensberater, der über Monate hinweg wöchentlich zwei bis vier Arbeitstage in dem Betrieb eines Kunden auswärts tätig ist, kann Mehraufwendungen für seine Verpflegung nur in den ersten drei Monaten dieser Auswärtstätigkeit geltend machen.
Weiterlesen
Betrüger versenden E-Mails im Namen des Bundeszentralamts für Steuern
Das Bundeszentralamt  für Steuern warnt mit Pressemitteilung vom 15.07.2012 vor betrügerischen E-Mails. Erneut versuchen Betrüger, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlern zu gelangen.

Weiterlesen
Gleiche Rechte für eingetragene Lebenspartner beim Lohnsteuerjahresausgleich
Die Länder haben am 05.07.2013 dem Gesetz zugestimmt, das das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Ehegattensplitting umsetzt.
Weiterlesen
Schuldzinsen als Werbungkosten nach Verkauf einer Immobilie
Für viele Immobilienbesitzer, die mit dem Verkauf einer Immobilie die Darlehensschulden nicht tilgen können, ist dies ein sehr positives Urteil. Vor allem Käufer von Schrottimmobilien saßen in der Vergangenheit oft auf einen Berg Schulden und konnten die Schuldzinsen steuerlich nicht geltend machen.
Weiterlesen
Stellplatz- und Garagenkosten sind beim Lohnsteuerjahresausgleich im Rahmen der doppelten Haushaltsführung abzugsfähig
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 13.11.2012 VI R 50/11 entschieden, dass Aufwendungen für einen separat angemieteten PKW-Stellplatz im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten zu berücksichtigen sein können.

Weiterlesen
Stellplatz- und Garagenkosten sind beim Lohnsteuerjahresausgleich im Rahmen der doppelten Haushaltsführung abzugsfähig
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 13.11.2012 VI R 50/11 entschieden, dass Aufwendungen für einen separat angemieteten PKW-Stellplatz im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten zu berücksichtigen sein können.
 
Weiterlesen
Aufwandsentschädigungen ehrenamtlicher Betreuer sind steuerfrei
Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 17.10.2012 VIII R 57/09 entschieden, dass Aufwandsentschädigungen ehrenamtlicher Betreuer nach § 1835a des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) ab 2011 begrenzt sind und für die Jahre davor unbegrenzt steuerfrei sind.

Weiterlesen
Einkünfteerzielungsabsicht bei langjährigem Leerstand von Wohnungen
In seinem Urteil vom 11.12.2012 IX R 14/12 hat der Bundesfinanzhof (BFH) die Grundsätze präzisiert, unter welchen Voraussetzungen Aufwendungen für langjährig leerstehende Wohnimmobilien als vorab entstandene Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar sind.

Weiterlesen
Steuererstattung durch die Berücksichtigung der Neuregelung bei der Jahreswagenbesteuerung
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in zwei Urteilen vom 26.07.2012 (VI R 30/09 und VI R 27/11) entschieden, dass nicht jeder Rabatt, den ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber erhält, zu steuerpflichtigem Arbeitslohn führt.

Weiterlesen
Eis und schneeglatte Straßen – Wann können Unfallkosten bei der Steuererklärung bzw. beim Lohnsteuerjahresausgleich geltend gemacht werden
Wer bei der eis- oder schneeglatter Straße einen Unfall baut, kann Kosten beim Lohnsteuerjahresausgleich geltend machen.

Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich 2013: Telefonkosten als Werbungskosten bei längerer Auswärtstätigkeit
Kosten für Telefongespräche, die während einer Auswärtstätigkeit von mindestens einer Woche Dauer anfallen, können beim jährlichen Lohnsteuerjahresausgleich als Werbungskosten abzugsfähig sein. Das hat der Bundesfinanzhof mit Urteil vom 05.07.2012 VI R 50/10 entschieden.
 
Weiterlesen
Abschirmung von Elektrosmog als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung absetzbar
Die Kosten für die Abschirmung einer Eigentumswohnung vor Hochfrequenzimmissionen können als außergewöhnliche Belastungen bei der Einkommensteuer abgezogen werden.
Weiterlesen
Erstattung von Fahrtkosten als Kinderbetreuungskosten
Fahrtkosten in Zusammenhang mit unentgeltlicher Kinderbetreuung können in Hö­he von 2/3 der Aufwendungen als erwerbsbedingte Kinderbetreu-ungskosten steuer­lich abzugsfähig sein.
 
Weiterlesen
Studenten können Unterkunftskosten beim Lohnsteuerjahresausgleich in vielen Fällen geltend machen
Fallen während des Studiums oder einer anderen Fortbildung Kosten für die Unterkunft am Studienort an, können diese jetzt in der Steuererklärung in voller Höhe angesetzt werden. Der Bundesfinanzhof hat mit einem Urteil vom 19.9.2012 (Az. VI R 78/10) entschieden, dass die Unterkunftskosten abzugsfähig sind, wenn der Studienort nicht der Lebensmittelpunkt des Studenten ist.

Weiterlesen
Steuervorteile zum Jahresende sichern – Teil 2
Handwerkerrechnung splitten
Renovierungen und Instandhaltungsmaßnahmen sind oft kostspielig. Bei Handwerkerleistungen bringen bis 6.000 € Lohnkosten pro Jahr eine Steuerermäßigung. Für höhere Aufwendungen bietet es sich gerade zum Jahreswechsel an, mit dem Handwerker eine Teilzahlung zu vereinbaren und so den Gesamtbetrag auf zwei Jahre zu verteilen.

Weiterlesen
Steuervorteile zum Jahresende sichern
Bevor die Adventszeit beginnt sollte zum Jahresende geprüft werden, ob aus steuerlicher Sicht alles geregelt ist. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps, welche Fristen zum Jahresende ablaufen, welche Ausgaben noch getätigt und welche besser ins neue Jahr verschoben werden sollten.
Weiterlesen
Jahreswagenbesteuerung: Arbeitnehmerrabatte als Lohnvorteil
Hintergrund: Dienstleistungen oder Waren (sogenannte Sachbezüge) die ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber erhält, sind steuerfrei, soweit sie aus dem Dienstverhältnis insgesamt 1.080 € im Kalenderjahr nicht übersteigen.

Weiterlesen
Neuordnung der Veranlagungsarten bei Ehegatten ab 2013
Durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011wurden gültig ab 2013 die Veranlagungsarten bei Ehegatten neu geregelt.

Weiterlesen
Wichtige Informationen zur "Elektronischen Lohnsteuerkarte" ab 2013
Die Papier-Lohnsteuerkarte hat ausgedient. Letztmals für das Steuerjahr 2010 wurde eine Lohnsteuerkarte von den Städten und Gemeinden ausgestellt. Zum 01.01,2013 startet nun mit zweijähriger Verspätung das elektronische Verfahren, das sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber viel Bürokratie und Zeit einsparen soll.
 
Weiterlesen
Aufwendungen eines Piloten für Fahrten zur Arbeitsstätte sind nach Dienstreisegrundsätzen abzugsfähig
Mit Urteil zur Einkommensteuer 2007 vom 21.09.2012 (Az.: 3 K 1740/10) hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz zur Frage der regelmäßigen Arbeitsstätte eines Piloten Stellung genommen und entschieden, dass die Fahrten zum Flughafen nach Dienstreisegrundsätzen zu bewerten sind.

Weiterlesen
Kapitaleinkünfte und Abgeltungsteuer – Anforderung einer Verlustbescheinigung bis zum 15.12.2012
Bankkunden, welche z. B. Aktien an- und verkaufen, erzielen während des Jahres mit diesen oder anderen Transaktionen oft Gewinne aber auch Verluste. Zunächst nimmt die Bank eine Verlustverrechnung innerhalb des jeweiligen Kontos/Depots vor.

Weiterlesen
Können Aufwendungen für private Lerngemeinschaft im Rahmen einer Fortbildung bei der Steuererklärung geltend gemacht werden?
Bei vielen Fortbildungen fallen erfahrungsgemäß auch Aufwendungen für Lerngemeinschaften an, welche in der jährlichen Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich abziehbar sein können. Wann und unter welchen Voraussetzungen können diese Aufwendungen als Werbungskosten geltend gemacht werden?

Weiterlesen
Elektronische Lohnsteuerkarte kommt etappenweise – Was Arbeitnehmer beachten müssen
Nachdem die elektronische Lohnsteuerkarte bereits zweimal verschoben wurde, kommt sie nicht wie geplant zum Januar 2013, sondern etappenweise. Arbeitgeber haben das gesamte kommende Jahr Zeit, die Lohnabrechnung das neue Verfahren umzustellen.

Weiterlesen
Hinweise zur Zusammenveranlagung bei eingetragenen Lebenspartnerschaften
Informationen über die Verfahrensweise der Berliner Finanzämter bei der Behandlung von Anträgen auf Zusammenveranlagung für Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft, für die Gewährung des Splittingtarifs und die Eintragung der Steuerklassenkombination III / V.


Weiterlesen
Rentenbezugsmitteilungsverfahren - Versand von Anschreiben
Laut nachfolgender Information der Oberfinanzdirektion Niedersachsen vom 15.10.2012 überprüfen die Finanzämter auch in Niedersachsen in Kürze die Einkünfte von Rentnerinnen und Rentnern, die bislang keine Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich  für die Kalenderjahre 2005 bis 2010 abgegeben haben.

Weiterlesen
Kosten der berufstätigen Eltern für die Unterbringung ihrer Kinder in zweisprachig geführtem Kindergarten als Kinderbetreuungskosten abziehbar
Berufstätige Eltern konnten auch schon vor 2009 zwei Drittel der Aufwendungen, höchstens 4000 € je Kind, für die Unterbringung ihrer Kinder in einem zweisprachig geführten Kindergarten nach § 4f bzw. § 9 Abs. 5 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes in der vor 2009 geltenden Fassung (EStG a.F.) wie Betriebsausgaben oder wie Werbungskosten einkommen-steuermindernd geltend machen.

Weiterlesen
Elektronische Lohnsteuerkarte – Lohnsteuerfreibeträge für das Jahr 2013 neu beantragen
„Wer mit der ersten elektronischen Lohnabrechnung im Jahr 2013 keine böse Überraschung erleben möchte, muss jetzt die Freibeträge für 2013 bis zum Jahresende 2012 neu beantragen. Ansonsten besteht die Gefahr, netto weniger in der Lohntüte zu haben.

Weiterlesen
Sie wurden zur Abgabe der Steuererklärung aufgefordert? Nachfolgend finden Sie hierzu wichtige Informationen.
5 Fragen - 5 Antworten
1. Muss ich eine Einkommensteuererklärung abgeben?
Aktuell wertet das Finanzamt die Rentenbezugsmitteilungen aus und prüft, ob eine Einkommensteuererklärung abzugeben ist. Sofern nach den vorliegenden Daten der Rentenbezugsmitteilungen und ggf. weiterreichender Erkenntnisse eine Abgabepflicht vorliegt, erfolgt eine Aufforderung zur Abgabe der Einkommensteuererklärung.
 
Weiterlesen
Einspruch bringt oft bares Geld
Von mehr als 4 Millionen im vergangenen Jahr 2011 bearbeiteten Einsprüchen haben die Finanzämter 67,5 Prozent, also mehr als zwei Drittel, zu Gunsten der Steuerpflichtigen entschieden. Diese Angaben sind einer aktuellen Statistik des Bundesministeriums der Finanzen zu entnehmen.
Weiterlesen
Abzug von Kinderbetreuungskosten bei Schwangerschaft der Mutter
Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 06.07.2012 Az. III R 80/09 entschieden, dass die Kosten einer Tagesmutter in der Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich nicht geltend gemacht werden können, wenn ein Elternteil erwerbstätig und der andere Elternteil schwanger ist. Denn eine Schwangerschaft als solche stellt keine Krankheit im Sinne des Gesetzes dar.

Weiterlesen
Rentner und Finanzamt – wer kommt in die Steuerpflicht
Seit 2009 bekommen die Finanzämter mitgeteilt, wer wieviel Rente bezieht. Neu ist dabei, dass nicht nur die Daten der gesetzlichen Rentenversicherung übermittelt werden, sondern auch die von privaten Versicherungsge-sellschaften.

Weiterlesen
Das Reisekostenrecht wird vereinfacht
Am 19.09.2012 hat Kabinett eine Formulierungshilfe für ein Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts beschlossen. Die Vereinfachung soll die Bearbeitung in der Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich einfacher handhabbar machen.
Weiterlesen
Der Fiskus macht ernst - Rentner erhalten Post vom Finanzamt
Viele Rentner werden demnächst Post vom Finanzamt bekommen. Bundesweit werden momentan die Einkünfte von Rentnern geprüft, die bislang keine Steuererklärungen abgegeben haben und somit steuerlich noch nicht geführt wurden.
 
Weiterlesen
Nachträgliche Schuldzinsen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
Mit Urteil vom 20. 06.2012 IX R 67/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass nachträglich Schuldzinsen für ein Darlehen, bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung und somit bei der Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich abgezogen werden können.

Weiterlesen
Arbeitnehmer beim Lohnsteuerjahresausgleich mit höherer Entfernungspauschale entlasten
Die Arbeitnehmer in Deutschland zahlen Dank der hohen Beschäf-tigungsquote soviel Lohnsteuern wie nie zuvor. Auf der anderen Seite erreichen die Fahrtkosten zur Arbeit ebenfalls Rekordwerte. Im Zusammenhang mit den hohen Kraftstoffkosten fordert der ADAC deshalb eine Anhebung der Entfernungspauschale.
Weiterlesen
Berufseinsteiger – Was ist zu beachten?
Hunderttausende Schulabgänger starten in das Berufsleben. Ein ganz neuer Lebensabschnitt, der viele Fragen mit sich bringt. Wie geht es weiter mit dem Kindergeld? Was ist steuerlich zu beachten? Muss eine Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich gemacht werden?

Weiterlesen
„Praxisgebühr“ nicht als Sonderausgabe abziehbar
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 18.07.2012 X R 41/11 entschieden, dass die Zuzahlungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung nach § 28 Abs. 4 des Sozialgesetzbuchs Fünftes Buch, die sog. „Praxisgebühren“, nicht als Sonderausgaben abgezogen werden können.

Weiterlesen
Kosten nach beruflichem Umzug in der Steuererklärung richtig absetzen
Bei einem beruflich veranlassten Umzug können viele Kosten als Werbungskosten steuermindernd abgesetzt werden. Es gibt jedoch Einschränkungen: Lässt sich nach dem Auszug aus einer Eigentumswohnung oder einem eigenen Haus das Objekt nicht zeitnah verkaufen oder vermieten, kann keine fiktive Miete als Mietentschädigung angesetzt werden.

Weiterlesen
Kindergeld: Berufsausbildung bei Au-Pair-Aufenthalt im Ausland
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 15. 03.2012 III R 58/08 seine Rechtsprechung bestätigt, dass Sprachaufenthalte im Rahmen eines Au-pair-Verhältnisses im Ausland grundsätzlich nur dann als Berufsaus-bildung anzusehen sind, wenn sie von einem durchschnittlich mindestens zehn Wochenstunden umfassenden theoretisch-systematischen Sprach-unterricht begleitet werden.

Weiterlesen
Hundebetreuung als haushaltsnahe Dienstleistung bei der Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich absetzbar?
Wer seinen Hund in seinem Haus von sogenannten „Dogsittern“ betreuen lässt, kann diese Aufwendungen unter bestimmten Voraussetzungen als haushaltsnahe Dienstleistungen in der Einkommensteuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich steuermindernd ansetzen.
 
Weiterlesen
Vermietung - Bauzeitzinsen können auch bei Überschusseinkünften Herstellungskosten sein
Sind Bauzeitzinsen während der Herstellungsphase nicht als (vorab entstandene) Werbungskosten abziehbar, können sie in die Herstellungs-kosten einbezogen werden, wenn das fertiggestellte Gebäude durch Vermietung genutzt wird.

Weiterlesen
Kindergeld für einen Zeitsoldaten während der Ausbildung zum Kraftfahrer
Wird ein Soldat auf Zeit für seinen späteren Einsatz im Mannschafts-dienstgrad geschult und steht die Ausbildung auch im Vordergrund seiner Tätigkeit, befindet er sich in einer Berufsausbildung und hat Anspruch auf Kindergeld.

Weiterlesen
Gesetzesänderung beim Elterngeld – Verschlechterung für viele Arbeitnehmer
Weitgehend unbemerkt hat der Bundesrat Anfang Juli 2012 eine gesetzliche Änderung zum Elterngeld gebilligt. Die Berechnung soll vereinfacht und Elterngeld dadurch schneller ausgezahlt werden. Arbeitnehmern bringt die Neuregelung jedoch keine Erleichterung, stattdessen in vielen Fällen finanzielle Nachteile.
Weiterlesen
Aufwendungen für die Sanierung eines Gebäudes als außergewöhnliche Belastung
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteilen vom 29.03.2012 VI R 21/11, VI R 70/10 und VI R 47/10 entschieden, dass Aufwendungen für die Sanierung eines selbst genutzten Wohngebäudes, nicht aber die Kosten für übliche Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen oder die Beseitigung von Baumängeln, als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig sein können.

Weiterlesen
Kein Sonderausgabenabzug für Schulgeld, das an eine schweizerische Privatschule gezahlt wird
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 09.05.2012 X R 3/11 entschieden, dass in Deutschland lebende Eltern das Schulgeld, das sie für den Schulbesuch ihres Kindes an eine schweizerische Privatschule zahlen, nicht als Sonderausgabe abziehen können.

Weiterlesen
Steuerliche Abzugsfähigkeit einer Wohnung am auswärtigen Beschäftigungsort bei doppelter Haushaltsführung
Arbeitnehmer können die Steuervorteile für eine doppelte Haushaltsführung auch in Anspruch nehmen, wenn die Entfernung zwischen Zweitwohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte größer ist, zum Beispiel mehr als 100 Kilometer.
Weiterlesen
Kinderbetreuungskosten bei unverheirateten Eltern
Bei nicht verheirateten, dauernd getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern kann derjenige Elternteil die Kinderbetreuungskosten in seiner Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich steuermindernd angeben, bei dem das Kind wohnt und der die Betreuungskosten zahlt. Leben die Eltern unverheiratet zusammen, müssen sie gesetzliche Regelungen beachten, um Steuernachteile zu vermeiden.

Weiterlesen
Was beim Ferienjob steuerlich zu beachten ist
In den ersten Bundesländern sind bereits Ferien. Viele Schüler und Studenten nutzen die Zeit, um mit einer Ferienarbeit das Taschengeld aufzubessern oder sich in Praktika beruflich zu orientieren.

Weiterlesen
Neuer Verband der Lohnsteuerhilfevereine - Verbandstag „Gerechte Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich für Arbeitnehmer“
Einfachheit im Steuerrecht steht im Spannungsfeld zur Steuergerechtigkeit. Praktikabilität und Verständlichkeit haben im Zuge der fortschreitenden Automation Vorrang vor Vereinfachungen. Dies ist ein Fazit des diesjährigen NVL-Verbandstages im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin, der unter dem Leitwort „Steuergerechtigkeit für Arbeitnehmer“ stand.

Weiterlesen
Nachweis der Zwangsläufigkeit von bestimmten Aufwendungen im Krankheitsfall - Neuregelung im Steuervereinfachungsgesetz 2011
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 19.04.2012 VI R 74/10 entschieden, dass die vom Gesetzgeber eingeführten formellen Anforderungen an den Nachweis bestimmter Krankheitskosten (für deren Anerkennung als außergewöhnliche Belastung) verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden sind.

Weiterlesen
Die elektronische Lohnsteuerkarte kommt ab dem 01. Januar 2013
Ab 2013 ist es nun tatsächlich soweit. Es gibt die Lohnsteuerkarten nur noch elektronisch. Nach mehreren fehlerhaften Startversuchen sollte die Umstellung diesmal funktionieren. Die Lohnsteuerkarte hat ab 2013 ausgedient.
Weiterlesen
LKW-Fahrer: Übernachtungskosten und abziehbare Fahrtkosten
Ein im Ausland tätiger Fernfahrer, der in der Schlafkabine seines LKW übernachtet, kann die Übernachtungspauschalen der Finanzverwaltung für Auslandsdienstreisen nicht als Werbungskosten geltend machen kann.
Weiterlesen
Gespräch des Hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer mit Vertretern des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine zu Steuervereinfachungen am 23.05.2012
Am 23. Mai trafen sich in Wiesbaden Vertreter des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin mit dem Hessischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.

Weiterlesen
Mehr Netto vom Chef durch die Überlassung von PC oder Smartphones
Firmen können ihren Mitarbeitern neben Computer jetzt auch Smartphones und Tablet-PCs inklusive Software steuer- und sozialabgabenfrei zur privaten Nutzung überlassen.
Weiterlesen
Mindestanforderungen für ordnungsgemäßes Fahrtenbuch
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 01.03.2012 VI R 33/10 entschieden, dass ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch insbesondere Datum und Ziel der jeweiligen Fahrten ausweisen muss und dass diesen Anforderungen nicht entsprochen ist, wenn als Fahrtziele jeweils nur Straßennamen angegeben sind, auch wenn diese Angaben anhand nachträglich erstellter Auflistungen präzisiert werden.

Weiterlesen
Stichtag 31. Mai: Last minute Steuererklärung
Am 31. Mai erwartet das Finanzamt von Steuerzahlern die Einkommen-steuererklärung für 2011. Dieser Termin gilt jedoch nicht für alle Steuer-pflichtigen. Hier erfahren Sie, für wen diese Frist zutrifft und wer seine Steuererklärung auch später abgeben kann.
 
Weiterlesen
Regelmäßige Arbeitsstätte bei Outsourcing
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 09.02.2012 VI R 22/10 entschieden, dass ein ehemaliger Postbeamter, der unter Wahrung seines beamtenrechtlichen Status am bisherigen Tätigkeitsort vorübergehend einem privatrechtlich organisierten Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG zugewiesen wird, für die Fahrten zwischen seiner Wohnung und der Beschäftigungsstelle nur die Pendlerpauschale geltend machen kann.

Weiterlesen
Steuererklärung und Steuerklassenwahl bei eingetragenen Lebenspartnerschaften
Nach geltendem Recht erhalten eingetragene Lebenspartner bei der Einkommensteuer keinen Splittingtarif. Aufgrund mehrerer Gerichts-entscheidungen und anhängiger Verfahren ist davon auszugehen, dass der Gesetzgeber dieses ändern muss.

Weiterlesen
Doppelbesteuerung - Verfassungswidrigkeit eines sog. Treaty override
Treaty override ist die gängige Bezeichnung für eine Regelung, mit der ein Steuergesetzgeber sich über die bestehenden völkerrechtlichen Verpflich-tungen aus einem Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) hinwegsetzt.

Weiterlesen
Der Countdown für die Steuererklärung und den Lohnsteuerjahresausgleich 2011 läuft
Bis zum 31. Mai sind es nur noch wenige Tage und die Steuerzahler, die zur Einkommensteuerveranlagung verpflichtet sind, müssen bis dann ihre Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich für 2011 beim Finanzamt eingereicht haben
Weiterlesen
Kindergeld - Steuererklärung: Volljährige geistig behinderte Person als Pflegekind
Mit Urteil vom 09.02.2012 III R 15/09 hat der Bundesfinanzhof (BFH) die Voraussetzungen präzisiert, unter denen eine nach Eintritt der Volljährigkeit in den Haushalt aufgenommene geistig behinderte Person als Pflegekind angesehen werden kann mit der Folge, dass für sie ein Anspruch auf Kindergeld besteht.
Weiterlesen
Was ist zu tun, wenn die Bank Abgeltungsteuer von den Zinsen abführt?
Immer wieder erhalten Anleger von den Banken sogenannte Steuerbescheinigungen. Viele Sparer sind überrascht, dass von ihren Zinsen Steuern an das Finanzamt abgeführt wurden.
Weiterlesen
Neuer Arbeitnehmer-Pauschbetrag – Stellungnahme Neuer Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL)
Die Finanzminister einiger Bundesländer schlagen vor, den Arbeitnehmer - Pauschbetrag um 150 Euro zu erhöhen. Dafür müssten Bund, Länder und Kommunen jährlich auf mehr als eine halbe Milliarde Euro Steuereinnahmen verzichten, während andere Projekte aus Geldmangel auf der Strecke bleiben. Zudem hat die Hälfte aller Arbeitnehmer nichts von der Erhöhung, kritisiert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL).
Weiterlesen
Kein Kindergeld während einer Übergangszeit von mehr als vier Monaten zwischen Schulzeit und gesetzlichem Wehr- oder Zivildienst
Mit Presseinformation vom 18.04.2012 teilt der Bundesfinanzhof mit, dass kein Kindergeld während einer Übergangszeit von mehr als vier Monaten zwischen Schulzeit und gesetzlichen Wehr- oder Zivildienst geleistet wird.
Weiterlesen
Höhere Fahrtkosten für Rettungsassistenten und Fahrer von Notarztwagen
Übt jemand seine Tätigkeit in Rettungswachen oder Notarztwagen aus, können für die Fahrten von der Wohnung dorthin pauschal 30 Cent für die Hin- und Rückfahrt mit dem eigenen PKW oder die tatsächlichen Kosten in der Einkommensteuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich angesetzt werden.
Weiterlesen
Die Steuerentlastung ab 2013 erfolgt in zwei Stufen
Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen hat der Deutsche Bundestag am 29.03.2012 beschlossen, die Steuerzahler ab 2013 bei der Einkommen-steuer in zwei Stufen zu entlasten. Die Anhebung des steuerfreien Grundfreibetrags und der Tarifeckwerte soll der sogenannten kalten Progression entgegenwirken. Die Änderungen sind zu begrüßen, aber unseres Erachtens nicht ausreichend.
Weiterlesen
Lohnt sich für Arbeitslose eine Steuererklärung?
Für viele Arbeitslose stellt sich die Frage, ob sie überhaupt eine Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich abgeben müssen. Die Antwort hängt davon ab, welche Einkünfte neben dem Arbeitslosengeld vorlagen. Unabhängig davon ist es für Arbeitslose meist auch vorteilhaft, eine Steuerklärung abzugeben.
Weiterlesen
Wie viel ist die Pendlerpauschale wert?
Rund die Hälfte aller Arbeitnehmer fahren mehr als 10 Kilometer bis zu ihrer Arbeit. Die Wegekosten steigen – ebenso wie andere Lebenshaltungs-kosten und nicht erst durch die aktuell hohen Kraftstoffkosten. Einzig die Pendlerpauschale bleibt unverändert.
Weiterlesen
Arbeitslöhne von Piloten irischer Fluggesellschaften sind steuerfrei
Durch Urteil vom 11.01.2012 I R 27/11 hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem Musterprozess entschieden, dass der Arbeitslohn eines Piloten, der in Deutschland wohnt, aber an Bord eines Flugzeugs im internationalen Verkehr für eine irische Fluggesellschaft tätig ist, in Deutschland nicht besteuert werden kann.
Weiterlesen
Höherer Abzug beim Lohnsteuerjahresausgleich für Fahrtkosten im Rahmen einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme und eines Vollzeitstudiums
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit zwei Urteilen vom 9. Februar 2012 (VI R 42/11 und VI R 44/10) entschieden, dass Fahrten zwischen der Wohnung und einer vollzeitig besuchten Bildungseinrichtung in voller Höhe (wie Dienstreisen) und nicht nur beschränkt in Höhe der Entfernungspauschale als Werbungskosten abgezogen werden können.
Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich 2011 – Neue Probleme durch elektronische Datenmeldungen
Erstmals mussten alle Träger von Lohnersatzleistungen beispielsweise Kranken-, Arbeitslosen- oder Elterngeld an die Finanzverwaltung melden. Viele Einnahmen und Ausgaben sind somit dem Finanzamt bereits bekannt. Das macht die Steuererklärung jedoch nicht einfacher, sondern bringt neue Fragen und praktische Probleme.
Weiterlesen
Wann das Finanzamt längere Fahrstrecken zur Arbeit anerkennen muss
Viele Arbeitnehmer fahren täglich mit dem Auto zu ihrer Arbeitsstätte, die nicht selten 20 und mehr Kilometer entfernt liegt. Oft wird eine längere Strecke in Kauf genommen, um pünktlich und sicher am Arbeitsort zu sein. Hier finden Sie zwei aktuelle Entscheidungen des Bundesfinanzhof.
Weiterlesen
Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich 2011 – Was ist zu beachten?
Viele Arbeitnehmer haben bereits von ihren Arbeitgebern die Lohn-steuerbescheinigungen für das zurückliegende Jahr erhalten und beginnen mit der Einkommensteuererklärung 2011. Neben den jährlich neuen Vordrucken sind weitere Änderungen gegenüber dem Vorjahr zu beachten. Nachfolgend erhalten Sie wichtige Hinweise für die Steuererklärung 2011.
Weiterlesen
Vorsicht - Kein Steuervorteil beim jährlichen Lohnsteuerjahresausgleich bei Verzicht auf Erstattung durch Krankenkasse
Krankheitskosten wie zum Beispiel die Praxisgebühr oder Zuzahlungen für Medikamente oder eine Brille können in der Einkommensteuererklärung als außergewöhnliche Belastungen angesetzt werden. Für bestimmte Leistungen erstatten auch die Krankenkassen Aufwendungen. Verzichten die Versicherten jedoch auf diese Rückerstattung, um geringere Beiträge zu zahlen, ist der steuerliche Abzug als außergewöhnliche Belastung in Gefahr.
Weiterlesen
Mängel beim Vollzug der Steuergesetze – Stellungnahme NVL-Verband der Lohnsteuerhilfevereine
Der Bundesrechnungshof hat in einem Bericht vom Januar 2012 starke Mängel beim Vollzug der Steuergesetze festgestellt. Vor allem das maschinelle Risikomanagement der Finanzverwaltung wies Fehlerquoten zwischen 36 und 68 Prozent auf.
Weiterlesen
Wann sollten Rentner einen Lohnsteuerjahresausgleich oder Steuererklärung abgeben?
Die Finanzverwaltung von Nordrhein-Westfalen hat bereits begonnen, Rentenbezugsmitteilungen auszuwerten. Rentner werden rückwirkend zur Abgabe von Einkommensteuererklärungen und Lohnsteuerjahresausgleich aufgefordert, wenn das Finanzamt mit einer Steuernachzahlung rechnet.
Weiterlesen
Schulgeld für nicht anerkannte Ergänzungsschule vor 2008 nicht als Sonderausgabe abziehbar
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 19.10.2011 X R 48/09 entschieden, dass an eine nicht anerkannte inländische Ergänzungsschule geleistetes Schulgeld bis zum Veranlagungszeitraum 2007 beim Lohn-steuerjahresausgleich nicht als Sonderausgabe abgezogen werden kann.
Weiterlesen
Häusliches Arbeitszimmer – Abzug beim Lohnsteuerjahresausgleich und Steuererklärung
In zwei Urteilen hat der Bundesfinanzhof (BFH) erstmals zur Neuregelung der Abzugsbeschränkung bei häuslichen Arbeitszimmern entschieden. Für die Berufsgruppen der Hochschullehrer (Urteil vom 27.10. 2011 VI R 71/10) und Richter (Urteil vom 08.12.2011 VI R 13/11) bildet danach das Arbeitszimmer (wie bisher) nicht den Mittelpunkt der gesamten beruflichen Betätigung mit der Folge, dass
Weiterlesen
Bundesfinanzhof bejaht Verfassungsmäßigkeit der Zuteilung der Identifikationsnummer und der dazu erfolgten Datenspeicherung
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 18.01.2012 II R 49/10 entschieden, dass die Zuteilung der Identifikationsnummer und die dazu beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erfolgte Datenspeicherung mit dem Grundgesetz vereinbar sind.
Weiterlesen
Späte Steuererstattungen – Lohnsteuerjahresausgleich 2011
Bereits seit mehreren Jahren ist festzustellen, dass die Finanzämter Anfang Januar noch keine Einkommensteuererklärungen oder Lohnsteuer-jahresausgleiche bearbeiten können. In diesem Jahr spitzt sich die Situation weiter zu. Finanzministerien mehrerer Bundesländer haben bekanntgegeben, dass die ersten Steuerbescheide für 2011 frühestens Mitte März versandt werden.
Weiterlesen
Glatteis – Schneeglätte – Wann können Unfallkosten bei der Steuererklärung bzw. beim Lohnsteuerjahresausgleich geltend gemacht werden
Der Unfall muss auf einer beruflichen Fahrt entstanden sein. Dies können beispielsweise Fahrten von und zur Arbeit, Fahrten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung, Fahrten während einer Auswärtstätigkeit oder einer anderen betrieblichen Fahrt sein. Auch Unfälle bei beruflich bedingten Umzügen können steuerlich geltend gemacht werden.
Weiterlesen
Keine Anwendung der 1 %-Regelung bei Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte
Mit Urteil vom 06.10.2011 VI R 56/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass die 1 %-Regelung (§ 8 Abs. 2 Satz 2 EStG) nicht anwendbar ist, wenn der Arbeitnehmer ein betriebliches Fahrzeug lediglich für betriebliche Zwecke sowie für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nutzt.
Weiterlesen
Nichtanwendungserlass zum Abzug von Zivilprozesskosten
Mit Schreiben vom 20.12.2011 weist das Bundesministerium der Finanzen die Finanzämter an die Rechtsprechung zum steuermindernden Abzug von Zivilprozesskosten nicht anzuwenden.
Weiterlesen
Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge der Kinder mindern die Steuerlast der Eltern beim Lohnsteuerjahresausgleich
Kinder, die sich in einer betrieblichen Ausbildung befinden, müssen in der Regel bereits selbst Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge zahlen. Diese Beiträge sind seit 2010 steuermindernd absetzbar. Vielen Auszu-bildenden bringt das jedoch keinen Vorteil, weil sie ohnehin keine Lohnsteuern zahlen. Eine Ausnahme im Gesetz erlaubt jedoch die Berücksichtigung dieser Beiträge bei den Eltern.
Weiterlesen
Höherer Fahrtkostenabzug beim Lohnsteuerjahresausgleich bei Arbeitnehmern mit mehreren Arbeitsorten
Der Bundesfinanzhof hat mit Urteilen vom 09.06.2011 seine langjährige Rechtsprechung zur sogenannten regelmäßigen Arbeitsstätte geändert. Mit Schreiben vom 15.12.2011 erkennt die Finanzverwaltung diese Recht-sprechung an. Im jährlichen Lohnsteuerjahresausgleich können viele Arbeitnehmer danach höhere Werbungskosten absetzen.
Weiterlesen
Durch beruflich veranlassten Umzug anfallende doppelte Miete kann als Werbungskosten abgezogen werden
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 13.07.2011 VI R 2/11 ent-schieden, dass Aufwendungen für eine zweite Wohnung, die wegen eines beruflich veranlassten Umzugs entstehen, der Höhe nach unbegrenzt abziehbare Werbungskosten sein können.
Weiterlesen
Schulgeld für nicht anerkannte Ergänzungsschule vor 2008 nicht als Sonderausgabe abziehbar
In der Pressemitteilung Nr. 1 vom 04.01.2012 erläutert der Bundes-finanzhof (BFH) das Urteil vom 19.10.2011 X R 48/09.
Leitsatz:
Schulgeld, welches an eine nicht anerkannte inländische Ergänzungsschule  bis zum Veranlagungszeitraum 2007 geleistet wurde, kann
Weiterlesen
Steuererklärungsfristen für das Kalenderjahr 2011
Die gleich lautenden Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom 02.01.2012 über Steuererklärungsfristen regeln die Steuerabgabefristen Weiterlesen
Kindergeld - Lohnsteuerjahresausgleich: Semestergebühren sind insgesamt als ausbildungsbedingte Mehraufwendungen abziehbar
Mit Urteil vom 22.09.2011 III R 38/08 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass die zur Aufnahme oder Fortsetzung des Studiums verpflichtend zu entrichtenden Semestergebühren keine Mischkosten darstellen, sondern grundsätzlich insgesamt als abziehbarer ausbildungs-bedingter
Weiterlesen
Finanzgericht Köln Beschluss vom 07.12.2011 gewährt Splittingtarif für Lebenspartnerschaft
Eingetragene Lebenspartner sind bis zu einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Rahmen der Lohn- und Einkommensteuer vorläufig wie Ehegatten zu behandeln. Dies entschied der 4. Senat des Finanzgerichts Köln in
Weiterlesen
Änderungen im Steuerrecht zum 01.01.2012
Auch im neuen Jahr unterliegt das Steuerrecht wieder zahlreichen Änderungen. Von dem Steuervereinfachungsgesetz profitieren vor allem Eltern und Vermieter. Die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte (ELStAM) wurde dagegen ausgesetzt und auf 2013 verschoben.
Weiterlesen
Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung eines Angehörigen als außergewöhnliche Belastungen
Mit Urteil vom 30.06.2011 VI R 14/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung eines Angehörigen als außergewöhnliche Belastungen steuerlich zu berücksichtigen sein können. Anders als bei Weiterlesen
Unterhaltszahlungen an Schwiegermutter können auch von getrennt lebendem Ehegatten als außergewöhnliche Belastung beim jährlichen Lohnsteuerjahresausgleich geltend gemacht werden
Der VI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 27.07.2011 VI R 13/10 entschieden, dass Unterhaltszahlungen der getrennt lebenden Ehefrau an die Schwiegereltern Weiterlesen
Kabinett beschließt Gesetz zum Abbau der kalten Progression
Laut Information des Bundesfinanzministeriums der Finanzen wurde mit dem heute vom Kabinett beschlossenen Entwurf eines Gesetzes zum Abbau der kalten Progression der Beschluss des Koalitionsausschusses vom 06.11.2011 umgesetzt. Die Bürgerinnen und Weiterlesen
Die elektronische Lohnsteuerkarte startet später
Laut Information des Bundesfinanzministeriums der Finanzen vom 02.12.2012 wurde der Start der elektronischen Lohnsteuerkarte wegen unerwarteter technischer Probleme
Weiterlesen
Steuervorteile zum Jahresende sichern – Teil 2
Handwerkerrechnung splitten
Renovierungen und Instandhaltungsmaßnahmen sind oft kostspielig. Bei Handwerkerleistungen bringen bis 6.000 € Lohnkosten pro Jahr eine Steuerermäßigung. Für
Weiterlesen
Steuervorteile zum Jahresende sichern - Teil 1
Bevor die Adventszeit beginnt sollte zum Jahresende geprüft werden, ob aus steuerlicher Sicht alles geregelt ist. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps, welche Fristen zum Jahresende
Weiterlesen
ELStAM-Einführung
Die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte, d.h. die Umstellung vom Verfahren der bisherigen Lohnsteuerkarte auf die „Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale — ELStAM", verzögert sich erneut. Ursprünglich sollte das Verfahren bereits für dieses Jahr
Weiterlesen
ElektronischeLohnsteuerAbzugsMerkmale mit neuem Starttermin
Laut Information des Bundesfinanzministeriums vom 31.10.2011 wird sich die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte auf Grund von Verzögerungen bei der technischen
Weiterlesen
Erststudium doch nicht steuerlich absetzbar?
Die Enttäuschung dürfte bei vielen Studenten sehr groß sein. Nachdem der Bundesfinanzhof (BFH) vor einigen Monaten den Weg frei machte, dass sie ihre Studienkosten als Werbungskosten absetzen können, hat der Bundestag gestern mit einer Änderung des
Weiterlesen
Post vom Finanzamt – ElektronischeLohnsteuerAbzugsMerkmale prüfen
Alle Arbeitnehmer erhalten derzeit einen Brief von ihrem Finanzamt. Bundesweit werden von Mitte Oktober bis spätestens Ende November Informationsschreiben über die „Elektronischen LohnsteuerAbzugsMerkmale – ELStAM“ verschickt. Was bisher auf der Lohnsteuerkarte aus
Weiterlesen
Stichtag 30.11. – Letzter Termin zur Beantragung des Freibetrags
Wer noch bis zum Ende des Jahres seine monatliche Lohnsteuer minimieren möchte, kann das durch Eintrag eines Freibetrages erreichen. Das ist für das aktuelle Jahr 2011 noch bis zum 30.11.2011 möglich.
Steuern zahlen ja, aber nicht unbedingt mehr als notwendig. Arbeitnehmer zahlen vorab Lohnsteuern, deren Höhe sich nach der eingetragenen Steuerklasse, dem Familienstand und
Weiterlesen
Ihr Lohnsteuerjahresausgleich - wie lässt sich der Erklärungsbedarf in der Anlage KAP reduzieren?
Seit dem 01.01.2009 hat der Steuerabzug bei Kapitalerträgen abgeltende Wirkung, das heißt, es besteht grundsätzlich keine Pflicht mehr, diese Erträge in der Steuererklärung anzugeben. Die Besteuerung erfolgt mit einem einheitlichen
Weiterlesen
Wenn beim Finanzamt keine Steuererklärung eingereicht wird
Viele Steuerzahler müssen jedes Jahr eine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen. Wer das trotz Verpflichtung bisher noch nicht getan hat, sollte sich schnellstmöglich darum kümmern. Die Finanzverwaltung darf auch ohne Erklärung Steuerbescheide erlassen. Dann
Weiterlesen
Antragsfrist 15.12.2011 für den Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung von Verlusten aus Kapitalanlagen
Bankkunden erzielen während des Jahres mit verschiedenen Transaktionen in vielen Fällen Gewinne aber auch Verluste. Zunächst nimmt die Bank eine Verlustverrechnung innerhalb
Weiterlesen
Meinungsaustausch zur aktuellen Steuerpolitik zwischen Dr. Birgit Reinemund (FDP), Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages und Vertretern des NVL – Neuer Verband der Lohnsteuerhilfevereine
Berlin, 06.10.2011. Frau Dr. Birgit Reinemund (FDP), Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages empfing am 29.09.2011 Vertreter des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine e.V. zu einem Gespräch in Berlin.
Weiterlesen
Verbände fordern Änderungen bei der elektronischen Steuerdatenübertragung Fairness für Steuerzahler muss wiederhergestellt werden

Elektronische Datenübertragung und -verarbeitung setzen sich in Deutschland auch bei der Einkommensbesteuerung immer mehr durch. Das nützt vor allem der Finanzverwaltung. Der Bund der Steuerzahler Deutschland, der Deutsche Steuerberaterverband sowie der
Weiterlesen
Doppelte Miete bei beruflich veranlasstem Umzug sind beim Lohnsteuerjahresausgleich abzugsfähig
Muss ein Umzug aus beruflichen Gründen erfolgen, sind die damit verbundenen Kosten Werbungskosten. Auch doppelter Mietaufwand ist der Höhe nach unbegrenzt abzugsfähig, urteilt der Bundesfinanzhof in einer aktuellen Entscheidung (Az: VI R 2/11).
Arbeitnehmer, die aus beruflichen Gründen umziehen, um eine neue Arbeitsstelle
Weiterlesen
Steuerkarte 2012 – Änderungen der Steuerklasse Elektronische Lohnsteuerkarte/Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM)
Mit der Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte wird die bisherige Lohnsteuerkarte ab dem Jahr 2012 durch ein elektronisches Verfahren ersetzt werden. Die Angaben der bisherigen Vorderseite der Lohnsteuerkarte (Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Religionszugehörigkeit) werden in einer Datenbank der
Weiterlesen
Steuervereinfachungsgesetz 2011 ist beschlossen
Nachdem man sich auf die Streichung der „Zweijahressteuer“ geeinigt hat, hat sich der Bundestag und Bundesrat am 21.09.2011 im Vermittlungsausschuss auf die wichtigsten Änderungen geeinigt und grünes Licht für das Steuervereinfachungsgesetz 2011
Weiterlesen
Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung eines Angehörigen als außergewöhnliche Belastungen
Mit Urteil vom 30.06.2011 VI R 14/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung eines Angehörigen als außergewöhnliche Belastungen steuerlich zu berücksichtigen sein können. Anders als bei
Weiterlesen
Steuerbegünstigte Gehaltszulagen – der Fiskus ist nicht immer beteiligt
Wer kennt das nicht: Eine Gehaltserhöhung oder Prämie wird gezahlt, jedoch bleibt nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben wenig davon in der „Lohntüte“. Wie sich das vermeiden lässt und Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern Leistungen ohne Beteiligung des
Weiterlesen
Die Steuererklärung ist für die meisten ein „Tabu-Thema“
Der Gedanke, ganze Wochenenden zu opfern, schreckt dermaßen ab, dass man gleich ganz darauf verzichtet. Es sei denn, es steht ein „Muss“ dahinter. Dabei kann es auch ganz einfach sein. Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereine sind
Weiterlesen
Regelmäßige Arbeitsstätte bei mehreren Tätigkeitsstätten - Auswärtstätigkeit beim Einsatz in verschiedenen Filialen
Unter Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteilen vom 09.062011 VI R 55/10, VI R 36/10 und VI R 58/09 entschieden, dass ein Arbeitnehmer nicht mehr als eine regelmäßige Arbeitsstätte innehaben kann und damit das steuerliche Reisekostenrecht vereinfacht. Komplizierte Berechnungen des geldwerten Vorteils wegen mehrerer regelmäßiger Arbeitsstätten gemäß § 8
Weiterlesen
Studium und Erstausbildung direkt nach Schulabschluss sind jetzt als Werbungskosten beim Lohnsteuerjahresausgleich abzugsfähig
Der Bundesfinanzhof hat mit zwei aktuellen Urteilen zu Gunsten aller Auszubildenden und Studierenden entschieden, dass Aufwendungen einer Berufsausbildung oder eines Studiums auch im unmittelbaren Anschluss an die
Weiterlesen
Neuauszubildende – Woher kommt die Lohnsteuerkarte? Soll ein Lohnsteuerjahresausgleich beim Finanzamt eingereicht werden?
Mit dem neuen Ausbildungsjahr beginnt für hunderttausende Schulabgänger das Berufsleben. Der Einstieg bringt zahlreiche Fragen mit sich. Wie geht es weiter mit dem Kindergeld oder was wird vom Ausbildungsgehalt versteuert?

Weiterlesen
Aufwendungen für den Besuch einer Schule für Hochbegabte als außergewöhnliche Belastungen
Mit Urteil vom 12.08.2011 VI R 37/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Aufwendungen für den Schulbesuch eines hochbegabten Kindes als außergewöhnliche Belastungen abziehbar sein können, wenn der Schulbesuch
Weiterlesen
Neue Chancen für Durchgangszimmer als Arbeitszimmer
Berufsgruppen, die ein Arbeitszimmer benötigen, scheitern häufig an der Anerkennung der Kosten, weil der Raum privat mitgenutzt wird. Ein neues Urteil des Finanzgerichts Köln lässt die Steuerzahler jetzt hoffen, anteilig Werbungskosten
Weiterlesen
Vergütung für Praktikum eines Studenten kann für Kindergeld nachteilig sein
Mit Urteil vom 09.06.2011 III R 28/09 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass die Vergütung für ein Praktikum während des Studiums zu den für den Bezug des Kindergelds schädlichen Einnahmen zählt und nicht um die Kosten für Miete und
Weiterlesen
Besteuerung von Erwerbsminderungsrenten aus der gesetzlichen Rentenversicherung wie Altersrenten
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in mehreren Urteilen vom 13.04.2011 (X R 54/09 sowie X R 19/09 und X R 33/09) entschieden, dass auch die Erwerbsminderungsrenten aus der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mit dem
Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich 2010 - Besteuerung von Rentennachzahlungen nach dem Alterseinkünftegesetz
Rentennachzahlungen, die für Jahre vor 2005 geleistet werden, können nicht mit dem Ertragsanteil, sondern müssen mit dem durch das Alterseinkünftegesetz normierten Besteuerungsanteil besteuert werden, wenn die Rentenzahlungen erst
Weiterlesen
Zivilprozesskosten sind als außergewöhnliche Belastungen bei der Steuererklärung abziehbar
Unter Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 12.05.2011 VI R 42/10 entschieden, dass Kosten eines Zivilprozesses unabhängig von dessen Gegenstand bei der Einkommensteuer als
Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich – neue Umzugskostenpauschalen gültig ab 01.08.2011
Mit Schreiben vom 05.07.2011 gab das Bundesfinanzministerium der Finanzen die neue Höhe der steuerliche Anerkennung von Umzugskosten nach R 9.9 Absatz 2 LStR bekannt; Die maßgebenden Beträge für umzugsbedingte Unterrichtskosten und
Weiterlesen
Streit um Solidaritätszuschlag und kein Ende
Der Bundesfinanzhof hat mit seiner Entscheidung vom 12.07.2011 den Solidaritätszuschlag als verfassungsgemäß eingeschätzt. Dass der Streit damit ein Ende gefunden und der „Soli“ dauerhaft erhalten bleibt, ist jedoch kaum zu erwarten.

Weiterlesen
ELENA-Verfahren wird eingestellt
Presseininformation des Bundesministeriums der Finanzen vom 18.07.2008
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben sich nach eingehender Überprüfung des ELENA-
Weiterlesen
Änderung von Steuerbescheiden: Ab welchem Betrag sind Nachforderungen des Finanzamtes berechtigt?
Derzeit werden durch die Finanzämter Steuerbescheide von Rentnern geprüft. Verglichen werden die angegebenen Renten und die Kontrollmitteilungen der Rentenkassen. Nicht
Weiterlesen
Rentenbezug im Ausland – Spanien
Wer in Spanien eine gesetzliche deutsche Rente bezieht und eine Residentenkarte besitzt, wird nach dem deutsch- spanischen Doppelbesteuerungsabkommen in Spanien versteuert. Durch die Residentenkarte wird in Spanien der
Weiterlesen
Mündliche Verhandlungen zur Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlagsgesetzes für die Jahre 2005 und 2007
Der II. Senat des Bundesfinanzhofs hat für Donnerstag, den 21.06.2011, zwei Termine zur mündlichen Verhandlung für Verfahren anberaumt, in denen die
Weiterlesen
Neue steuerliche Förderung für energetische Gebäudesanierung
Haus- und Wohnungseigentümer, die in Sanierungen zur Energieeinsparung investieren, können mit neuen steuerlichen Förderungen rechnen. Im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages fand am 27.06.2011 eine Sachverständigenanhörung zum Gesetzentwurf
Weiterlesen
Infas-Umfrage zur Abgabe der Steuererklärung
Das Meinungsforschungsinstitut Infas hat im Auftrag der Dachverbände der Lohnsteuerhilfevereine BDL und NVL eine Umfrage unter Steuerzahlern in Deutschland durchgeführt. Von Dezember 2010 bis Januar 2011 wurden bundesweit
Weiterlesen
Steuernachteile durch fehlerhafte Lohnsteuerbescheinigungen
Aktuelle Lohnsteuerbescheinigungen enthalten oft Fehler bei den Arbeitgeberanteilen zur Rentenversicherung. Betroffen sind Beschäftigte in Kurzarbeit oder Altersteilzeit. Dies kann zu erheblichen finanziellen Nachteilen beim
Weiterlesen
Steuervereinfachungsgesetz 2011 Teil III – wichtig für den Lohnsteuerjahresausgleich
Der Deutsche Bundestag hat am 09.06.2011 das Steuervereinfachungsgesetz 2011 beschlossen. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 08.07.2011 über das Gesetz entscheiden. Weil einige Änderungswünsche der Länderkammer bereits
Weiterlesen
Steuervereinfachungsgesetz 2011 Teil II - wichtig für die Steuererklärung
Der Deutsche Bundestag hat am 09.06.2011 das Steuervereinfachungsgesetz 2011 beschlossen. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 08.07.i über das Gesetz entscheiden. Weil einige Änderungswünsche der Länderkammer bereits berücksichtigt wurden, ist davon auszugehen, dass das Gesetz in der heute
Weiterlesen
Steuervereinfachungsgesetz 2011 Teil I - wichtig für den Lohnsteuerjahresausgleich
Der Deutsche Bundestag hat am 09.06.2011 das Steuervereinfachungsgesetz 2011 beschlossen. Der Bundesrat wird voraussichtlich am 08.07.2011 über das Gesetz entscheiden. Weil einige Änderungswünsche der Länderkammer bereits
Weiterlesen
Selbst getragene Pflegekosten als außergewöhnliche Belastungen abziehbar
Mit Beschluss vom 14.04.2011 VI R 8/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Aufwendungen wegen Pflegebedürftigkeit nur insoweit als außergewöhnliche Belastungen zu berücksichtigen sind, als die Pflegekosten die
Weiterlesen
Steuergerechtigkeit und Steuervereinfachung für Arbeitnehmer - Anspruch und Wirklichkeit
Berlin, 27. Mai 2011 – Vor dem Hintergrund des aktuellen Gesetzgebungsverfahrens zum Steuervereinfachungsgesetz fand der diesjährige NVL-Verbandstag statt. Jürgen Brandt, BFH-Richter und Präsident des deutschen Finanzgerichtstages wies auf die Grundsätze des Steuerrechts Normenklarheit und Verständlichkeit hin. Als negatives Beispiel führte er die derzeitige Regelung zu Kinderbetreuungskosten auf. In einem kleinen Sachverhalt im Steuerrecht hat der Gesetzgeber nahezu alle
Weiterlesen
NVL fordert Anhebung der Pendlerpauschale
Die steuerliche Berücksichtigung der Fahrtkosten zur Arbeit bleibt Thema von Steueränderungen. Zum Jahr 2001 wurde die vom Verkehrsmittel unabhängige Entfernungspauschale eingeführt, 2004 wurden die Abzugsbeträge auf 0,30 € gekürzt und 2007 sollten die ersten 20 Kilometer der Gesetzgebung beinahe ganz
Weiterlesen
Tipps rund um Ferienjobs
Was Schüler zum Jobben wissen müssen
Ob für das neue Computerspiel, Kleidung, den Führerschein oder einen tollen Urlaub – selten reicht das Ersparte. Die langen Sommerferien sind für viele Jugendliche ideal, mit einem Ferienjob das Taschengeld aufzubessern.
Doch wie alt muss man für Ferienjobs sein? Und müssen Jugendliche Steuern zahlen? Es gilt: Für alle Ferienjobs gelten grundsätzlich die gleichen Regeln des
Weiterlesen
Abzug von Reisekosten bei einem Sprachkurs im Ausland
Mit Urteil vom 24.02.2011 VI R 12/10 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass die Kosten für einen Sprachkurs im Ausland in der Regel nur anteilig als Werbungskosten abgezogen werden können. Bei der Ermittlung der abziehbaren
Weiterlesen
Bürgerfreundlichere Riester-Regelung beschlossen
Laut einer Information des Bundesfinanzministerium hat die Bundesregierung Wort gehalten und auf der Kabinettsitzung am 04.05.2011 den Entwurf für eine Gesetzesänderung beschlossen, mit der das Riester-Verfahren eindeutiger und klarer gestaltet werden soll. Damit reagiert sie auf Fälle, in denen gezahlte Zulagen
Weiterlesen
Die Abgabe des Lohnsteuerjahresausgleichs lohnt sich!!
Wer seinen Lohnsteuerjahresausgleich oder Steuererklärung für 2010 bei einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein anfertigen lässt, spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern darf lt. einer Untersuchung von Finanztest Stiftung Warentest
Weiterlesen
Verbesserung der Bekämpfung von Geldwäsche und Steuerhinterziehung
BMF-Journal 02.05.2010
Schwarzgeldbekämpfungsgesetz: Schärfere Regelungen für strafbefreiende Selbstanzeigen - Mehr Schutz vor Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Weiterlesen
Achtung: Betrüger versenden E-Mails im Namen des Bundesfinanzministeriums
Laut aktueller Information des Bundesfinanzministeriums der Finanzen vom 09.05.2011 versuchen Betrüger seit dem Wochenende, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlern zu gelangen. Sie geben sich per E-Mail
Weiterlesen
Die Abgabe des Lohnsteuerjahresausgleichs lohnt sich!!
Wer seinen Lohnsteuerjahresausgleich oder Steuererklärung für 2010 bei einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein anfertigen lässt, spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern darf  lt. einer Untersuchung von Finanztest Stiftung Warentest
Weiterlesen
Steuererklärung 2010 – die Zeit läuft
Die Zeit läuft – doch Banken und Hausverwaltungen haben Probleme.
Bis zum 31.05. müssen Erklärungspflichtige ihre Steuererklärung für das letzte Jahr beim Finanzamt eingereicht haben. Doch sowohl Banken als auch
Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich 2010 - Pflicht oder Kür?
Es sind nur noch wenige Tage,  bis für viele Steuerpflichtige die Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung 2010 läuft. Stichtag für alle, die eine Erklärung abgeben müssen, ist grundsätzlich der 31.05. des Folgejahres. Alle anderen können sich bis
Weiterlesen
Kindergeldanspruch retten durch richtigen Ansatz der Werbungskosten eines volljährigen, in Ausbildung befindlichen Kindes
Der Bundesfinanzhof weist mit Beschluss vom 02.03.2011 die Beschwerde einer Familienkasse zurück, die eine einheitliche Rechtssprechung forderte in Bezug auf „Regelmäßige Arbeitsstätte und Reisekosten für Auszubildende“, wenn der
Weiterlesen
Keine Begrenzung auf drei Monate für den Abzug von Verpflegungspauschalen bei Fahrtätigkeit (Seefahrt)
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 24.02.2011 VI R 66/10 entschieden, dass die Dreimonatsfrist für den Abzug von Verpflegungspauschalen bei einer Fahrtätigkeit und damit auch bei einer Seereise keine Anwendung findet.

Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich - behinderungsbedingte Umbaumaßnahmen als außergewöhnliche Belastungen
Mit Urteil vom 24.02.2011, VI R 16/10 entschied der BFH nun, dass die Aufwendungen für den behindertengerechten Umbau des Hauses als außergewöhnliche Belastungen abziehbar sind, weil sie so stark unter dem Gebot
Weiterlesen
Besteuerung von Erstattungszinsen noch immer unklar
Bundesfinanzhofes hat bereits 20101 geurteilt, dass Zinsen, die das Finanzamt wegen Einkommensteuererstattungen gesetzlich zu zahlen verpflichtet ist, nicht steuerpflichtig
Weiterlesen
Kein Werbungskostenabzug für Besuche des Ehegatten bei doppelter Haushaltsführung
Laut der Entscheidung des Bundesfinanzhofes vom 02.02.2011 Az: VI R 15/10 können Gegenbesuche des Ehegatten, sofern diese privat veranlasst sind, nicht von bei der
Weiterlesen
Steuernachteil bei Kinderbetreuungskosten für nicht verheiratete Elternpaare

Der Bundesfinanzhof fällte ein Urteil, dass Kinderbetreuungskosten nur der steuerlich geltend machen kann, der den Betreuungsvertrag abgeschlossen und die Kosten dafür auch getragen hat. Dadurch sind Elternpaare, die zusammen leben und wirtschaften,
Weiterlesen
Steuererklärung 2010 – viele Beamte müssen mit Steuernachzahlungen rechnen
Durch das Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung hat sich der Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 01.01.2010 in wesentlichen Bereichen verändert. Beim Lohnsteuerabzug wird eine Vorsorgepauschale berücksichtigt, während bei der Veranlagung mit der Steuererklärung nur die tatsächlich
Weiterlesen
Lohnsteuerbescheinigung 2010: Kein Nachteil für freiwillig gesetzlich Versicherte Laut nachfolgender Information des Bundesministeriums für Finanzen müssen Daten nicht erneut übermittelt werden
Betroffen sind zunächst einmal nur diejenigen Versicherten, die freiwillig Versicherte der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sind. Die Lohnsteuerbescheinigung, die sie für das zurückliegende Jahr bekommen haben, kann unter Umständen falsch ausgefüllt sein. Konkret geht es
Weiterlesen
Geldwerter Vorteil – Steuererklärung: Nachträglicher Einbau einer Gasanlage in Dienstwagen erhöht nicht den pauschalen Nutzungswert
Der VI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 13.10.2010 VI R 12/09 entschieden, dass Kosten für den nachträglichen Einbau einer Flüssiggasanlage in ein zur Privatnutzung überlassenes Firmenfahrzeug nicht als Kosten für
Weiterlesen
Werbungskosten für Arbeitnehmer bei Verzicht auf Darlehensforderung gegen Arbeitgeber
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 25.11.2010 VI R 34/08 entschieden, dass auch dann, wenn der geschäftsführende Kleingesellschafter seiner GmbH ein Darlehen aus im Gesellschaftsverhältnis liegenden Gründen gewährt hat, der spätere
Weiterlesen
Aufwendungen für heterologe künstliche Befruchtung als außergewöhnliche Belastungen abziehbar
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 16.12.2010 VI R 43/10 unter Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden, dass Aufwendungen eines Ehepaares für eine heterologe künstliche Befruchtung als außergewöhnliche
Weiterlesen
Mit Tankgutscheinen Steuern sparen!
Der Arbeitgeber kann Mitarbeitern jeden Monat einen Tankgutschein zukommen lassen, ohne den Fiskus daran zu beteiligen. Auch mit Geschenkgutscheinen lassen sich Steuern und Sozialversicherungsbeiträge sparen.

Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich – Steuererklärung 2010 – Was ist neu?
Hier erhalten Sie einen Überblick über wichtige Änderungen, die bei der Steuererklärung 2010 zu beachten sind.

Weiterlesen
Nachträglicher Einbau einer Gasanlage in Dienstwagen erhöht nicht den pauschalen Nutzungswert
Der VI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 13.11.2010 VI R 12/09 entschieden, dass Kosten für den nachträglichen Einbau einer Flüssiggasanlage in ein zur Privatnutzung überlassenes Firmenfahrzeug nicht als Kosten für
Weiterlesen
Kein Abzug weiterer Ausbildungskosten neben dem Ausbildungsfreibetrag
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat im Urteil vom 25.11.2010 III R 111/07 entschieden, dass der Mehrbedarf, der Eltern für den Unterhalt eines auswärtig zu Ausbildungszwecken untergebrachten volljährigen Kindes entsteht, in
Weiterlesen
Entwarnung bei falschen Lohnsteuerbescheinigungen
Wie aus einem aktuellen Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) hervorgeht, können ca. 5 Millionen freiwillig Versicherte aufatmen. Die falsch
Weiterlesen
Durch steuerfreie Arbeitgeberleistungen – mehr Netto vom Brutto
Durch steuerfreie Arbeitgeberleistungen könnten Unternehmer die Arbeit ihrer Mitarbeiter mit zusätzlichen Leistungen honorieren, ohne dass dafür Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge fällig werden. Beispiele sind z.B. Geschenkgutscheine
Weiterlesen
Fehlerhafte Lohnsteuerbescheinigungen – Millionen drohen geringere Rückzahlungen vom Finanzamt
Bei der aktuellen Steuerklärung 2010 kommt erstmals eine Neuregelung für Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge zum Tragen. Fehlerhafte Lohnsteuerbescheinigungen bei freiwillig in den gesetzlichen Krankenkassen versicherten Arbeitnehmern können jedoch zu 1000,- € Steuernachteil führen.

Weiterlesen
Steuerfreiheit von Verpflegungsmehraufwendungen
Die Erstattung der Verpflegungsmehraufwendungen durch den Arbeitgeber ist steuerfrei.
Laut Urteil des Finanzgerichtes Rheinland Pfalz vom 05.05.2010 sind Werbungskosten nur in Höhe der tatsächlich erstatteten Reisekosten vorzunehmen.

Weiterlesen
Keine Eigenheimzulage für Zweitobjekte im EU-Ausland
Es ist europarechtlich nicht geboten, einem unbeschränkt Steuerpflichtigen mit Wohnsitz im Inland eine Eigenheimzulage für ein Zweitobjekt in einem anderen Mitgliedsstaat der EU zu gewähren. So entschied der Bundesfinanzhof (BFH) durch
Weiterlesen
Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen – Vereinfachter Nachweis bei der Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich
Der BFH hat seine Rechtsprechung geändert. Mit den Urteilen vom 11.11.2010, Az: VI R 17/09 und VI R 16/09 des Bundesfinanzhofes werden die krankheitsbedingten
Weiterlesen
Entfernungspauschale oder Reisekosten – offene Verfahren
Beim Lohnsteuerjahresausgleich bzw. bei der Steuerklärung müssen mittlerweile viele offene Verfahren berücksichtigt werden. Beim Bundesfinanzhof (BFH) mehren sich Klageverfahren, in denen es um die Frage geht, ob für Fahrten zur Arbeit die Entfernungspauschale oder Kosten für eine auswärtige Tätigkeit anzuerkennen sind.
Weiterlesen
Absenkung der Altersgrenze für die Berücksichtigung von Kindern verfassungsgemäß
Der III. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 17.06.2010 III R 35/09 entschieden, dass die Absenkung der Altersgrenze für die Berücksichtigung von Kindern verfassungsgemäß ist.

Weiterlesen
Aufwendungen für eine immunbiologische Krebsabwehrtherapie als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich abziehbar
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 02.09.2010 VI R 11/09 entschieden, dass Aufwendungen für eine immunbiologische Krebsabwehrtherapie als außergewöhnliche Belastung nach § 33 Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes
Weiterlesen
Heimkosten auch ohne Pflegebedürftigkeit in der Steuererklärung absetzbar
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 13.10.2010 (VI R 38/09) entschieden, dass die Kosten für eine Heimunterbringung auch ohne Pflegestufe beziehungsweise Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen „H“ oder „Bl“ als außergewöhnliche Belastung
Weiterlesen
Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich 2010 - Höhere Nachzahlungen bei Steuerklassenkombination III und V
Ehepaare, die sich für die Steuerklassenkombination III und V entschieden haben, müssen sich auf höhere Steuernachzahlungen ab Veranlagungsjahr 2010 einstellen. Grund dafür ist, dass bei der Steuerklasse V ab 2010
Weiterlesen
Sind die Kosten einer Reisebegleitung eines Behinderten durch den Ehepartner als außergewöhnliche Belastung beim Lohnsteuerjahresausgleich abzugsfähig?
Muss ein Behinderter auf einer Reise begleitet werden, kann er die zusätzlichen Kosten (Reise-, Unterkunft- und Verpflegungskosten) als außergewöhnliche Belastung steuermindernd geltend machen. Bislang lassen
Weiterlesen
Was ändert sich steuerlich zum 01.01.2011?
Alle Jahre wieder beschert der Gesetzgeber zum Jahresanfang eine Reihe von Steueränderungen. Die größte Steuervereinfachung wäre vermutlich, wenn alles einmal so bliebe.

Weiterlesen
Steuererklärung 2010 – neue Belege – mehr absetzbar
Ab 2010 gelten u.a. die neuen Regelungen zum „Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung“. Hier finden Sie Informationen, welche Belege Sie für die Steuererklärung 2010 erstmals benötigen.

Weiterlesen
Haushaltsbegleitgesetz 2011 – Änderungen beim Elterngeld
Der Deutsche Bundesrat hat am 26.11.2010 dem Haushaltsbegleitgesetz 2011 zugestimmt. Folgende Änderungen sind beim Elterngeld zu beachten.

Weiterlesen
Verluste aus dem Verkauf von Gebrauchsgegenständen nicht mehr absetzbar
Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte 2008 entschieden, dass auch Verluste aus dem Verkauf von Gegenständen des privaten Gebrauchs steuerlich absetzbar sind (IX R
Weiterlesen
Rentensteuer - Ruhe vor dem Sturm – Abgabe Steuererklärung
Rentner, die bisher trotz Steuerpflicht immer noch keine Steuererklärung abgegeben haben, sollten dies schnellstmöglich nachholen. Zwar überprüfen die Finanzämter derzeit erst die eingereichten Erklärungen, doch spätestens ab 2011 werden auf
Weiterlesen
Krankenversicherung – voller Abzug bei der Steuererklärung 2010
Ab dem Steuerjahr 2010 können Beiträge für die Basisabsicherung im vollen Umfang steuerlich geltend gemacht werden. Darunter versteht man eine Versorgung auf dem Leistungsniveau der gesetzlichen Kranken- und der Pflege-Pflichtversicherung.
Weiterlesen
Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen kann auch von Ehegatten in einer gemeinsamen Steuererklärung nur für eine Wohnung in Anspruch genommen werden
Der VI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 29.07.2010 VI R 60/09 entschieden, dass zusammen veranlagte Ehegatten, die mehrere Wohnungen nutzen, die Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen nur einmal bis zum
Weiterlesen
Bücher als Arbeitsmittel eines Lehrers
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 20.05.2010 VI R 53/09 entschieden, dass Aufwendungen eines Lehrers für Bücher und Zeitschriften als Werbungskosten abgezogen werden können, wenn die Literatur unmittelbar zur Erledigung der
Weiterlesen
Zeitliche Begrenzung des Abzugs von Verpflegungsmehraufwendungen bei doppelter Haushaltsführung ist verfassungsgemäß
Der VI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Urteil vom 08.07.2010 VI R 10/08 entschieden, dass die zeitliche Begrenzung des Abzugs von Mehraufwendungen für
Weiterlesen
Aufwendungen eines Polizei-Hundeführers für den Diensthund sind beim Lohnsteuerjahresausgleich als Werbungskosten abzugsfähig
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Beschluss vom 30.06.2010 VI R 45/09 entschieden, dass Aufwendungen eines Polizeihundeführers für den ihm anvertrauten Diensthund keine nicht abziehbaren Aufwendungen der privaten
Weiterlesen
Merkblatt zur Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmer-Ehegatten für das Jahr 2011
Ehegatten, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn beziehen, können bekanntlich für den Lohnsteuerabzug wählen, ob sie beide in die Steuerklasse IV eingeordnet werden wollen oder ob einer von ihnen (der Höherverdienende) nach Steuerklasse III und der andere nach
Weiterlesen
Bundesrat stimmt Jahressteuergesetz 2010 zu
Der Bundesrat hat am 26.11.2010 dem Jahressteuergesetz 2010 zugestimmt. Nachfolgend finden Sie die Änderungen, welche für Arbeitnehmer zu erwarten sind.

Weiterlesen
Kraterunglück Schmalkalden Thüringen – steuerliche Abzugsmöglichkeiten
Ein riesiger Erdkrater verschlang am 01.11.2010 im thüringischen Schmalkalden eine Straße. Ursache sind Ausspülungen im Gestein. Einige der mehr als 25 Menschen,
Weiterlesen
Endspurt: Freibetrag noch bis zum 30.11. eintragen lassen
Wer noch bis zum Ende des Jahres seine monatliche Lohnsteuer minimieren möchte, kann das durch Eintrag eines Freibetrages erreichen. Das ist für das aktuelle
Weiterlesen
Fragen und Antworten zur Absetzbarkeit von Arbeitszimmern
Was bedeutet die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts für die Steuererklärung?
 
Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer auch steuerlich abziehbar sein müssen, wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht.
Weiterlesen
BFH-Grundsatzurteil bleibt: Restaurantschecks sind steuerfrei und daher bei der Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich nicht zu erfassen
Essensgeldzuschüsse sind nach den geltenden Lohnsteuerrichtlinien steuerbefreit, wenn sie nicht als Barlohn, sondern in Form von Essenmarken oder Restaurantschecks an die Mitarbeiter ausgegeben werden. Bestimmte Regeln sind dabei einzuhalten. Missachtung oder gar Missbrauch kann zur
Weiterlesen
Ungleichbehandlung in der Steuererklärung bei der Pflicht- und Antragsveranlagung
Wer zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, kann bis zu sieben Jahren rückwirkend eine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen. Anderes gilt bei freiwillig eingereichten Erklärungen. Diese werden seitens der Finanzbehörden nur
Weiterlesen
Steuererklärung 2010: Neue Umzugskostenpauschalen nach dem Bundesumzugskostengesetz
Die maßgebenden Beträge für umzugsbedingte Unterrichtskosten und sonstige Umzugsauslagen haben sich mit Schreiben vom Bundesfinanzministerium vom 11.10.2010 erhöht. Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder
Weiterlesen
Lohnsteuerkarte 2010 gilt auch 2011
Um die Lohnsteuer in Zukunft leichter und unbürokratischer erheben zu können, wird die Lohnsteuerkarte durch ein elektronisches System ersetzt. Das Verfahren heißt ElsterLohn II und geht im Jahr 2012 an den Start.

Weiterlesen
Vom Finanzamt geleistete Zinsen auf Einkommensteuererstattungen sind bei der Steuererklärung nicht zu versteuern
Gesetzliche Zinsen, die das Finanzamt (FA) aufgrund von Einkommensteuererstattungen an den Steuerpflichtigen zahlt (sog. Erstattungszinsen) unterliegen nicht der Einkommensteuer. Das hat der
Weiterlesen
Ungleichbehandlung in der Steuererklärung bei der Pflicht- und Antragsveranlagung
Wer zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, kann bis zu sieben Jahren rückwirkend eine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen. Anderes gilt bei freiwillig eingereichten Erklärungen. Diese werden seitens der Finanzbehörden nur
Weiterlesen
Der Bundesfinanzhof ändert seine Rechtsprechung. Eine Vollzeiterwerbstätigkeit schließt die Berücksichtigung als Kind bei der Steuererklärung nicht aus
Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 17.06.2010 III R 34/09 ist ein Kind, das auf einen Ausbildungsplatz wartet oder sich zwischen zwei Ausbildungsabschnitten befindet, auch für die Monate beim Kindergeldberechtigten als Kind zu berücksichtigen, in denen es einer Vollzeiterwerbstätigkeit nachgeht. Bei
Weiterlesen
Abzug von Unterhaltsaufwendungen an im Ausland lebende Angehörige können im Lohnsteuerjahresausgleich berücksichtigt werden
Mit Urteilen vom 05.05.2010 VI R 5/09 und VI R 29/09 hat der Bundesfinanzhof (BFH) seine bisherige Rechtsprechung zur steuerlichen Berücksichtigung von Unterhaltszahlungen an im Ausland lebende Verwandte/Ehegatten modifiziert.
Unterhaltsaufwendungen sind nur dann als außergewöhnliche Belastungen

Weiterlesen
Meinungsaustausch zur aktuellen Steuerpolitik zwischen Dr. Michael Meister, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Vertretern des NVL - Neuer Verband der Lohnsteuerhilfevereine
Berlin, 20.09.2010. Vor dem Hintergrund aktueller Überlegungen zu Steuerrechtsänderungen unter den Rahmenbedingungen einer weiterhin angespannten Haushaltslage fand am 16.09.2010 ein Gespräch von
Weiterlesen
Steuerfreiheit für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeitszuschläge auch bei Vereinbarung eines durchschnittlichen Auszahlungsbetrags pro Stunde
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 17.06.2010 VI R 50/09 entschieden, dass Zuschläge für geleistete Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit auch dann steuerfrei bleiben, wenn sie
Weiterlesen
Regelmäßige Arbeitsstätte für Leiharbeitnehmer
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 17.06.2010 VI R 35/08 entschieden, dass ein Leiharbeitnehmer typischerweise nicht über eine regelmäßige Arbeitsstätte verfügt und damit grundsätzlich Verpflegungsmehraufwand geltend machen
Weiterlesen
Abzug von Unterhaltsaufwendungen an im Ausland lebende Angehörige
Mit Urteilen vom 05.05.2010 VI R 5/09 und VI R 29/09 hat der Bundesfinanzhof (BFH) seine bisherige Rechtsprechung zur steuerlichen Berücksichtigung von
Weiterlesen
Der Neuer Verband der Lohnsteuerhilfevereine übergibt das NVL-Steuerkonzept
Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Steuervereinfachungen fand am 07.09.2010 in Landau ein Gespräch zwischen dem Vorstandsvorsitzenden des NVL, StB Jörg Strötzel und weiteren Verbandsvertretern und Dr. Volker Wissing, Vorsitzender des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages
Weiterlesen
Steuererklärung – Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 28.04.2010 neue Grundsätze für die Inanspruchnahme des Entlastungsbeitrages für Alleinerziehende aufgestellt. Das
Weiterlesen
Leiharbeitnehmer können beim Lohnsteuerjahresausgleich Verpflegungsmehraufwendungen absetzen
Der Bundesfinanzhof hat mit einem weiteren Urteil (17.06.2010 - VI R 35/08) entschieden, dass Leiharbeitnehmer typischerweise über keine regelmäßige Arbeitsstätte verfügen. Sie können sich nicht darauf einrichten, an einem bestimmten
Weiterlesen
Kapitalanleger sollten sich wehren
Bis einschließlich 2008 waren Aufwendungen im Zusammenhang mit Einkünften aus Kapitalvermögen steuerlich als Werbungskosten absetzbar, sofern diese die Pauschale von 51 Euro überschritten haben. Mit der ab 2009 geltenden Weiterlesen
Grundlegende Voraussetzungen für ein häusliches Arbeitszimmer
Nach dem positiven Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes zur steuerlichen Berücksichtigung eines häuslichen Arbeitszimmers stellt sich für viele Steuerpflichtige nicht nur die Frage, Weiterlesen
Auslandsstudium des Kindes kann Kindergeld gefährden
Kindergeld für im Ausland studierende Kinder wird nur unter bestimmten Voraussetzungen weiter gewährt, wie der Bundesfinanzhof in einem aktuellen Urteil bestätigte (Urteil vom 28.04.2010, Aktenzeichen III R 52/09). Der finanzielle Nachteil Weiterlesen
Urteil aus Karlsruhe - Steuerliches Abzugsverbot beim häuslichen Arbeitszimmer verfassungswidrig
Die Begrenzung der Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers ist verfassungswidrig und verstößt gegen den Gleichheitssatz. So lautet das Urteil der Weiterlesen
Ferienjob und Kindergeld
Die großen Sommerferien sind für viele Schüler die schönste Zeit des Jahres. In einigen Bundesländern sind bereits Ferien. Wer die Zeit nutzt und sich etwas dazu verdienen will, sollte sich vorab informieren. Denn die Höhe des Hinzuverdienstes Weiterlesen
Auslandsstudium des Kindes kann Kindergeld gefährden
Kindergeld für im Ausland studierende Kinder wird nur unter bestimmten Voraussetzungen weiter gewährt, wie der Bundesfinanzhof in einem aktuellen Urteil Weiterlesen
Kindergeld nach Abschluss der Ausbildung
Mit Urteil vom 24.02.2010 (Aktenzeichen III R 80/08) hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Kindergeldanspruch auch nach Abschluss der Ausbildung im Einzelfall bestehen kann.
 
Grundsätzlich wird Kindergeld für volljährige Kinder nur unter bestimmten Weiterlesen
Kindergeld für über 25-jährige Kinder. Verlängerung des Zeitraumes für den Bezug von Kindergeld wegen Zivildienstes
Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 20.05.2010 III R 4/10 verlängert sich die Altersgrenze, bis zu der für Kinder in Ausbildung Kindergeld gewährt wird, Weiterlesen
Lohnsteuerhilfevereine beraten beim Kindergeld
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat im Urteil vom 28.04.2010 1/08 seine Rechtsprechung bestätigt, dass die am 01.01.2006 in Kraft getretene Neuregelung des Kindergeldes Weiterlesen
Lohnsteuerhilfeverein beraten bei der Riesterrente. "Riesterzulage" für mittelbar berechtigten Ehegatten nur bei eigenem Altersvorsorgevertrag
Mit Urteil vom 21.06.2009 X R 33/07 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass bei der sog. Riesterrente ein nur mittelbar zulageberechtigter Ehegatte lediglich Weiterlesen
Heimkosten des nicht pflegebedürftigen Ehegatten keine außergewöhnlichen Belastungen
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 15.04.2010 VI R 51/09 entschieden, dass Aufwendungen des nicht pflegebedürftigen Steuerpflichtigen, der mit seinem Weiterlesen
Aufwendungen zur Reinigung und Anschaffungskosten für Kleidung...
...die sowohl im Beruf als auch privat getragen werden können, werden bei der Steuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich nicht anerkannt Weiterlesen
Entfernungspauschale und Leasingsonderzahlung beim Lohnsteuerjahresausgleich
Verwendet ein Arbeitnehmer einen geleasten PKW für Auswärtstätigkeiten und macht er dafür die tatsächlichen Kosten geltend, kann nach der Rechtsprechung des Weiterlesen
Der neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine fordert ein praktikableres Steuerrecht an Stelle großer Steuerreform
Auch der Aktuelle Lohnsteuerhilfeverein e.V schließt sich als Mitglied des Verbandes dieser Forderung an. Auf dem Verbandstag am 11.06.2010 fordert der NVL Neuer Verband für Lohnsteuerhilfevereine ein praktikableres Steuerrecht. Begrenzte Weiterlesen
Mit Lerngemeinschaften Steuern sparen
Wird eine Berufsausbildung im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses absolviert, können Kosten für eine Lerngemeinschaft als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Viele Steuerpflichtige treffen sich abends oder am Wochenende zu Weiterlesen
Die wichtigsten Fragen zur Abgeltungssteuer
Zum 01.01.2009 wurde in Deutschland eine Abgeltungssteuer für Kapitaleinkünfte eingeführt. Künftig werden Zinsen, Dividenden, Fondsausschüttungen oder Kurs- und Währungsgewinne pauschal mit 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und Weiterlesen
Aufwendungen für beruflich und privat gemischte Reisen können nun teilweise abgesetzt werden
Mit neuer Rechtsprechung vom 21.04.2010 entschied der Bundesfinanzhof, dass Reisekosten im Fall der Abgrenzbarkeit in Werbungskosten und Aufwendungen für die private Lebensführung aufzuteilen sind und dass als sachgerechter Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich abgeben lohnt sich
Wer seinen Lohnsteuerjahresausgleich oder Steuererklärung für 2009 bei einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein anfertigen lässt, spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern darf nach Mitteilung des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) auch Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich 2009 – die Zeit läuft
Die Zeit läuft – doch Banken und Finanzbehörden haben Probleme.
Nur noch wenige Tage, dann müssen Erklärungspflichtige ihre Steuererklärung für Weiterlesen
Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich – Pflicht oder Kür
Es sind nur noch wenige Wochen, bis für viele Steuerpflichtige die Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung 2009 abläuft. Stichtag für alle, die eine Erklärung abgeben Weiterlesen
Vorläufige Festsetzungen des Solidaritätszuschlags auf die Abgeltungsteuer
Aufgrund des BMF-Schreibens vom 07.12.2009 sind sämtliche Festsetzungen des Solidaritätszuschlags für die Veranlagungszeiträume ab 2005 hinsichtlich der Weiterlesen
Kindergeld oder Unterstützungsleistungen für über 25-jährige Kinder
Die Ausbildung der Kinder ist mit dem 25. Lebensjahr nicht immer abgeschlossen. Kindergeld gibt es nach dem Willen des Gesetzgebers jedoch nur bis dahin und nicht Weiterlesen
Fahrtkosten der Eltern ohne Auswirkung beim Kindergeld
Kilometer-Pauschbeträge für Familienheimfahrten des zur Berufsausbildung auswärts untergebrachten Kindes können laut Urteil des Bundesfinanzhofes vom 12.11.2009 dann nicht bei der Ermittlung der für die Kürzung des Weiterlesen
Rentenbesteuerung nach dem Alterseinkünftegesetz verfassungsgemäß
Mit Urteil vom 19.01.2010 X R 53/08 hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass die Neuregelung zur Besteuerung der Alterseinkünfte grundsätzlich verfassungsgemäß Weiterlesen
Kein Abzug von nicht Einkünfte bezogenen Steuerberatungskosten
Laut Urteil X R 10/08 des Bundesfinanzhofes vom 04.02.2010 mindern Steuerberatungskosten für die Erstellung der Einkommensteuererklärung weder die Weiterlesen
Mehrfache Anwendung der Ein-Prozent-Regelung bei Nutzung mehrerer Fahrzeuge durch ausschließlich eine Person
Gehören mehrere Kraftfahrzeuge bei einem Unternehmer zu seinem Betriebsvermögen, ist grundsätzlich, sofern die Kraftfahrzeuge privat genutzt werden, Weiterlesen
Kindergeld oder Unterstützungsleistungen für Kinder in Ausbildung
Die Ausbildung der Kinder ist mit dem 25. Lebensjahr nicht immer abgeschlossen. Kindergeld gibt es nach dem Willen des Gesetzgebers jedoch nur bis dahin und nicht Weiterlesen
Studiengebühren nicht als außergewöhnlichen Belastungen abzugsfähig
Das Abzugsverbot begegnet laut BFH-Urteil vom 17.12.2009 – IV R 63/08 keinen verfassungsrechtlichen Bedenken.
Studiengebühren für Weiterlesen
Steuerpflicht und Abgabetermin bei Arbeitnehmern - Termin 31. Mai verpasst, was nun?
Viele Arbeitnehmer sind unsicher, ob und wann sie eine Steuererklärung abgeben müssen.
Termin: Für die Abgabefrist gilt grund­sätzlich Folgendes: wer zur Abgabe der Weiterlesen
Unkenntnis schützt vor Schaden nicht – auch bei der Steuererklärung
Wer die Formulare zur Steuererklärung unvollständig und nicht mit der notwendigen Sorgfalt ausgefüllt, muss laut Beschluss des Bundesfinanzhofes X B 205/08 Weiterlesen
Keine Opfergrenze, aber Berücksichtigung des Kindesunterhalts bei Unterhalt an Lebensgefährtin
Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofes vom 17.12.2009 - VI R 64/08 sind drei Grundsätze zu beachten:
1. Unterhaltsleistungen eines Steuerpflichtigen an seine mit ihm in einer Weiterlesen
Vorteile für Lebensgemeinschaften bei der Steuererklärung
Der Bundesfinanzhof hat in seinem Urteil vom 17.12.2009 höhere Abzugsbeträge für Unterhaltsaufwendungen bei unverheirateten Paaren anerkannt. Die von der Weiterlesen
Lohnsteuerjahresausgleich - Familienheimfahrten eines zur Berufsausbildung auswärts untergebrachten Kindes
Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 12.11.2009 beschlossen, dass nur eigene Aufwendungen für Familienheimfahrte Weiterlesen
Polizeisport – Aufwendungen für Hallenhandball sind keine Werbungskosten
Ein Polizeibeamter kann Aufwendungen für eine sportliche Betätigung nur dann als Werbungskosten abziehen, wenn fest steht, dass die sportliche Betätigung nahezu Weiterlesen
Polizei-Hundeführer – Aufwendungen für den Diensthund sind als Werbungskosten abzugsfähig
Laut Urteil des Finanzgerichtes Niedersachsen vom 29.07.2009 ist der Diensthund eines Polizei-Hundeführers ein Arbeitsmittel. Der Diensthund dient unmittelbar der Weiterlesen
Umzugskosten als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit
Ein Umzug, der wegen einer gescheiterten Ehe erfolgt ist, ist laut Finanzgericht München, Urteil vom 24.03.2009 auch dann nicht beruflich veranlasst, wenn dadurch Weiterlesen
Einkommensteuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich 2009
Wann soll eine Anlage KAP abgegeben werden?
 
Mit Einführung der Abgeltungsteuer ab 2009 entfällt für die meisten Sparer die Pflicht zur Abgabe der Anlage KAP (Kapitalerträge). In einigen Fällen schreibt der Weiterlesen
Einkommensteuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich 2009
Mit Einführung der Abgeltungsteuer ab 2009 entfällt für die meisten Sparer die Pflicht zur Abgabe der Anlage KAP (Kapitalerträge). In einigen Fällen schreibt der Weiterlesen
Kosten einer künstlichen Befruchtung als außergewöhnliche Belastung
Das Finanzgericht München hat mit Urteil vom 20.05.2009 die wegen einer Fertilitätsstörung Weiterlesen
Behinderungsbedingte Umbaumaßnahmen als außergewöhnliche Belastungen
Mit Urteil vom 22.10.2009 hat der VI. Senat des Bundesfinanzhofes entschieden, dass Aufwendungen für den behindertengerechten Umbau eines Hauses ungeachtet Weiterlesen
Werbungskosten - Kosten für eine Bildschirmarbeitsbrille
Laut Erlass vom 28.09.2009 der Senatverwaltung für Finanzen Berlin gehört beim Arbeitnehmer der Vorteil aus der Übernahme der Kosten einer Bildschirmbrille durch Weiterlesen
Erweiterung der Vorläufigen Steuerfestsetzung in der Steuerklärung und Lohnsteuerjahresausgleich
Neu: Beschränkte Abziehbarkeit von Kinderbetreuungskosten
Mit Schreiben vom 15.02.2010 wurde vom Bundesministerium der Finanzen die vorläufige Steuerfestsetzung im Hinblick auf anhängige Musterverfahren um die Weiterlesen
Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Opfer der Erdbeben-Katastrophe im Januar 2010 in Haiti
Durch das Erdbeben in Haiti sind beträchtliche Schäden entstanden. Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder werden die zur Unterstützung Weiterlesen
Aufwendungen für einen Spanisch-Sprachkurs in Mexico
Der Kläger ist als Steward bei einer Fluglinie angestellt und strebte die Position eines Chefstewards (Purser) an. Mit Urteil vom 23.09.2009  Weiterlesen
Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen ab 01.01.2010
Aufgrund des § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 5 EStG werden mit BMF-Schreiben vom 17.12.2009 die ab 01.10.2010 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für beruflich und Weiterlesen
NVL – Verbandsmitglied erkämpft verlängerte Abgabefrist für freiwillige Einkommensteuererklärungen
Ein NVL - Verbandsmitglied hat mit einer Revision beim Bundesfinanzhof (BFH) erreicht, dass Antragsveranlagungen Weiterlesen
Werbungskostenabzug bei der doppelten Haushaltsführung auch bei privaten Gründen möglich
Das Bundesfinanzministerium übernimmt mit Schreiben vom 10.12.2009 die Rechtsprechungsänderung des Bundesfinanzhofes vom 05.03.2009 zur doppelten Weiterlesen
In welcher Höhe können Unterkunftskosten für die Zweitwohnung am Beschäftigungsort geltend gemacht werden?
Laut BMF-Schreiben vom 10.12.2009 ist auch im Fall der Wegverlegung des Lebensmittelpunktes vom Beschäftigungsort zu beachten, dass Unterkunftskosten am Beschäftigungsort nur insoweit notwendig im Sinne von § 9 Absatz 1 Satz 3 Weiterlesen
Beratungsbefugnis von Lohnsteuerhilfevereinen
Die günstigen Leistungen der Lohnsteuerhilfe können Arbeitnehmer, Rentner, Pensionäre und Arbeitslose in Anspruch nehmen und man muss Mitglied Weiterlesen
Kurzarbeit führt in vielen Fällen zu Steuernachzahlungen
In vielen Fällen kommt es durch das komplizierte Steuerrecht bei Bezug von Kurzarbeitergeld zu Steuernachzahlungen.
Die Arbeitnehmer erhalten weniger Arbeitslohn, der jedoch durch das Weiterlesen
Riester-Rente zukünftig auch bei Umzug ins Ausland
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte mit Urteil vom 10.09.2009 unter anderem entschieden, dass die Vorschriften zur Riester-Rente nicht europarechtlichen Weiterlesen
Wann können Steuerbescheide geändert werden?
Die Einspruchsstatistik des Bundesministeriums der Finanzen zeigt mit über 5 Millionen eingereichten Einsprüchen im Jahr 2008, dass sich Steuerpflichtige gegen Weiterlesen
Leiharbeitnehmer können höhere Kosten geltend machen
Laut Mitteilung des Bundesfinanzministeriums vom 21.12.2009 haben Leiharbeitnehmer nur noch im Ausnahmefall eine regelmäßige Arbeitsstätte und Weiterlesen
Staatszuschüsse müssen bis 31.12.2009 beantragt werden
Noch immer vergessen offenbar viele Menschen, die einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben, die staatlichen Zulagen zu beantragen.
Derzeit gibt es den Angaben nach rund 12,6 Millionen Riester-Verträge. Bei der Weiterlesen
Einbeziehung des Mindestelterngeldes in den Progressionsvorbehalt –
Der Bund der Steuerzahler (BdSt) und der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine NVL unterstützen gemeinsam eine Verfassungsbeschwerde eines Steuerzahlers Weiterlesen
Steueränderungen 2010 Teil 3 - Womit müssen Arbeitnehmer ab 2009 rechnen?
Kindergeld/ Kinderfreibetrag
Der Koalitionsvertrag der neuen Regierung aus CDU/ CSU und FDP sieht eine Anhebung des Kindergeldes um weitere 20 auf 184 Euro vor. Im gleichen Zug steigt Weiterlesen
Steueränderungen 2010 Teil 2 - Womit müssen Arbeitnehmer ab 2009 rechnen?
Verbesserter Abzug von Beiträgen zur Kranken - und Pflegeversicherung Bisher waren Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge nur begrenzt steuerlich absetzbar. Bereits im letzten Jahr hatte die alte Regierung auf Grund des Urteils des Weiterlesen
Steueränderungen 2010 Teil 1 - Womit müssen Arbeitnehmer ab 2009 rechnen?
Grundsätzlich können Ehegatten zwischen den Steuerklassenkombinationen III/V oder IV/IV wählen. Ab kommendem Jahr kommt eine weitere Steuerklassenkombination, die Steuerklasse IV mit Faktor hinzu. Diese kann eine Alternative zum meist recht hohen Lohnsteuerabzug bei der Steuerklasse V sein. Die Weiterlesen
Übermittlung der Lohnsteuerbescheinigung 2010
Das BMF teilt mit Schreiben vom 09.11.2009 mit, dass Für die Übermittlung der Lohnsteuerbescheinigungen 2010 grundsätzlich die Identifikationsnummer des Weiterlesen
Solidaritätszuschlag verfassungswidrig?
Seit 1991 (mit Unterbrechung) bzw. 1995 (durchgängig) wird der Solidaritätszuschlag im Wege einer Ergänzungsabgabe i. H. v. 5,5 % auf die Einkommensteuer und Weiterlesen
Regierung beschließt Gesetz zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums
Die schwarz-gelbe Bundesregierung beschloss in der Sitzung des Kabinetts am 09.11.2009 das „Gesetz zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums“. Damit will Weiterlesen
Warum kann die Rentensteuer nicht automatisch einbehalten werden?
Die von einigen Medien diskutierte Idee, dass der Rentenversicherungsträger bei hohen, steuerpflichtigen Renten die Steuer automatisch einbehalten und an das Weiterlesen
Lohnsteuerkarte 2010 gilt auch für 2011
Die Einführung des elektronischen Verfahrens erfolgt stufenweise. Das bedeutet, dass die Lohnsteuerkarte 2010 etwas länger gültig sein wird als normalerweise: Sie soll nämlich auch noch für das Jahr 2011 anwendbar sein. Arbeitgeber dürfen die Weiterlesen
Aufwendungen für Delfintherapie und Einlagerung von Nabelschnurblut als außergewöhnliche Belastung
Aufwendungen für eine wissenschaftlich noch nicht anerkannte Heilmethode – wie die Delfintherapie – sind nach dem BFH-Beschluss von 15. 11. 2007 - III B 205/06, nicht veröffentlicht – grundsätzlich nur dann als außergewöhnliche Belastung gem. Weiterlesen
Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren 2010 - über die Lohnsteuerkarte vorzeitig Steuern sparen
Wer sich als Arbeitnehmer Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte eintragen lässt, erhält mehr Nettogehalt. Momentan versenden die Meldeämter der Städte und Weiterlesen
Bahncard als Werbungskosten
Ausgaben für eine Bahncard können als Werbungskosten abgesetzt werden, wenn sich dadurch voraussichtlich die beruflichen Fahrtkosten (für Auswärtstätigkeit und für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte) insgesamt um den Preis der Weiterlesen
Dienstreisen: Längere Tätigkeit beim Kunden
Nach dem Urteil des BFH vom 09.07.2009, veröffentlicht am 16.09.2009, wird die betriebliche Einrichtung eines Kunden keine regelmäßige Arbeitsstätte Die Vorschrift kommt demnach auch dann nicht zur Anwendung, wenn ein Arbeitnehmer bei einem Weiterlesen
Rentenbesteuerung: Ab 01.10.2009 macht der Fiskus Ernst
Ab 01.10.2009 melden die gesetzlichen Rentenversicherer, aber auch privaten Versicherungsgesellschaften den Finanzämtern die ausgezahlten Renten, und zwar Weiterlesen
Ehegatten können neues Faktorverfahren für Lohnsteuerabzug wählen
Ehegatten, die beide Arbeitnehmer sind, können ab dem Kalenderjahr 2010 für den Lohnsteuerabzug ein neues Verfahren nutzen. Statt die Steuerklassen III und V oder Weiterlesen
Aktuelles zum Arbeitszimmer – Bundesministerium der Finanzen lässt Aussetzung der Vollziehung zu.
Nach der durch das Steueränderungsgesetz 2007 erfolgten Gesetzesänderung sind die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sowie die Kosten für dessen Ausstattung nur noch dann als Werbungskosten abzugsfähig, wenn das Weiterlesen
Wahl der richtigen Steuerklasse
Die Wahl der richtigen Steuerklasse hat nicht nur Einfluss auf die monatliche Lohnsteuerlast, auch die Höhe bestimmter Lohnersatzleistungen ist davon abhängig. Für das laufende Jahr können Steuerpflichtige grundsätzlich noch bis zum 30. Weiterlesen
Die Steuer-Identifikationsnummer im Einsatz
Für viele gehört die Steuererklärung zu den eher lästigen Pflichten. Seit Jahren wird nach Vereinfachung gerufen und bemängelt, dass das Zusammenspiel zwischen den Weiterlesen
Abzugsfähigkeit von Krankheitskosten bei Anwendung alternativer Medizinmethoden als außergewöhnliche Belastung
Vorliegend war über die Frage zu entscheiden, ob Aufwendungen, die einer Steuerpflichtigen durch Therapiemaßnahmen einer Heilpraktikerin entstanden sind, Weiterlesen
Bei Lohnsteuerjahresausgleich auch bei Erstattung prüfen - nicht jeder Einkommensteuerbescheid ist korrekt
Kommt mit dem Lohnsteuerjahresausgleich auch eine ordentliche Erstattung aufs Konto, machen sich viele Steuerpflichtige nicht mehr die Mühe, den Bescheid auf Weiterlesen
Gebühr für Notrufzentrale ist beim Lohnsteuerjahresausgleich nicht abzugsfähig
Mit Urteil vom 20.01.2009 hat das Finanzgericht Hamburg entschieden, dass die monatlichen Grundgebühren für den Anschluss an eine außerhalb des Grundstücks Weiterlesen
Aufwendungen zur Betreuung kranker Angehöriger als außergewöhnliche Belastung
Aufwendungen für Fahrten, um einen kranken Angehörigen, der im eigenen Haushalt lebt, zu betreuen und zu versorgen, können außergewöhnliche Belastungen sein, Weiterlesen
Ein Lohnsteuerhilfeverein erstreitet den Beschluss des Bundesfinanzhofes zum häuslichen Arbeitszimmer
Mit aktuellem Beschluss vom 25. August hat der Bundesfinanzhof (BFH) hinsichtlich der Absetzbarkeit der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer zugunsten der Kläger Weiterlesen
Gewährung eines Ausbildungsfreibetrag für auswärtige Unterbringung Minderjähriger ab 2002
Für minderjährige Kinder ist auch aus verfassungsrechtlichen Gründen ab 2002 ein Ausbildungsfreibetrag nach § 33a Abs. 2 EStG nicht zu gewähren.
Es ist von Verfassungswegen nicht zu beanstanden, Weiterlesen
NVL – Steuerkonzept an Finanzausschuss des deutschen Bundestages übergeben
Mit Blick auf den Bundestagswahlkampf überreichte der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) am 03.09.2009 Weiterlesen
Schadensersatzrenten sind nicht steuerpflichtig
Mit Urteil vom 26.11.2008 entschied der Bundesfinanzhof entgegen der bisherigen Verfahrensweise, dass Zahlungen für verlustigen Unterhalt in voller Höhe steuerfrei zu belassen sind, unabhängig Weiterlesen
Riester-Rente verstößt gegen Recht
Eine gute Nachricht für viele Riester Sparer. Riester-Sparer, die Ihren Ruhestand im Ausland verbringen wollen, dürfen sich freuen. Aber auch Grenzgänger Weiterlesen
Zum Abzug von Schuldzinsen für Darlehen zur Berufsausbildung bei anschließender Tätigkeit in Osterreich
Mit Urteil vom 28.10.2008 hat Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschieden, dass vorab
entstandene Werbungskosten nur abzugsfähig sind, Weiterlesen
Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird für verheiratete Eltern nicht gewährt
Nach aktuellen Beschlüssen des Bundesverfassungsgerichts vom 22.05.2009 (Az. 2 BvR 310/07), ist der zusätzliche Steuerfreibetrag für Alleinerziehende mit dem Weiterlesen
Keine Kombination von Entfernungspauschale und tatsächlichen Wegekosten beim Lohnsteuerjahresausgleich
Ab einem Grad der Behinderung von 70 oder ab einem Grad von 50 und dem Merkzeichen G können Arbeitnehmer Weiterlesen
Für wie viele Jahre zurück kann der Lohnsteuerjahresausgleich abgegeben werden?
Wer freiwillig seine Steuererklärung erstellt, kann seine Einkommensteuererklärung (bei Arbeitnehmer auch Lohnsteuerjahresausgleich genannt) Weiterlesen
Steuerliche Denkmalförderung auch bei bautechnischem Neubau möglich
Mit Urteil vom 24.06.2009 (X R 8/08) entschied der Bundesfinanzhof, dass ein Baudenkmal, das aus bautechnischer Sicht als Neubau einzustufen ist, Weiterlesen
Musterklage hat Erfolg: Studienkosten nach Berufsausbildung sind in unbegrenzter Höhe abzugsfähig
Der Bundesfinanzhof hat am 02.07.2009 seine Entscheidung zu den Erststudienkosten mitgeteilt (Az.: VI R 14/07). Die obersten Steuerrichter Weiterlesen
Wer muss eine Steuererklärung abgeben?
Besteht das Einkommen ganz oder teilweise aus Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, von denen ein Steuerabzug vorgenommen Weiterlesen
Kindergeld retten mit einem elternfreundliches Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH)
Erreicht das Kind das 18. Lebensjahr beginnen für viele Eltern die Probleme mit der Kindergeldkasse. Denn ab Erreichen der Volljährigkeit des Kindes wird Kindergeld nur noch unter bestimmten Voraussetzungen Weiterlesen
Sind Besuchsfahrten zu kranken Angehörigen als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig?
Die Fahrten dürfen nicht lediglich der allgemeinen Pflege verwandtschaftlicher Beziehungen dienen. Das gilt auch, Weiterlesen
Klagen gegen begrenzten Abzug von Kinderbetreuungskosten
Zwei Drittel von höchstens 6.000 Euro pro Kind können jährlich bei der Steuererklärung für die Betreuung eines Kindes geltend Weiterlesen
Droht bei Kurzarbeit eine Steuernachzahlung?
Immer mehr Betriebe setzen auf Kurzarbeit, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden. Das Kurzarbeitergeld ist nach § 3 Nr. 2 EStG Weiterlesen
Erhöhung der Einkommensgrenzen beim Kindergeld ab 2010
Eltern sollten auch darauf achten, dass die Einkünfte und Bezüge des Kindes im gesamten Jahr 7.680 Euro nicht übersteigen. Ist nur ein Euro mehr verdient worden, entfällt das Kindergeld für Weiterlesen
Rentenbesteuerung ist kein Grund zur Sorge
In den letzten Tagen ist das Thema Rentenbesteuerung wieder in Diskussion geraten. Grund dafür ist, dass die Finanzverwaltung nach Weiterlesen
Ferienjob – Besteht Steuerpflicht bei Schülern und Studenten?
In 14 Bundesländern haben jetzt die Ferien begonnen, Zeit für Schüler und Studenten für einen Hinzuverdienst. Das ist angesichts der Wirtschaftslage gar nicht Weiterlesen
2008 wurden 5,3 Millionen Einsprüche eingelegt
Das Bundesfinanz­mi­nis­te­ri­um hat auch für das Jahr 2008 wie­der aus den Sta­tis­ti­ken der ein­zel­nen Bun­des­län­der eine Über­sicht über die Ein­spruchs­ver­fah­ren in den Fi­nanz­äm­tern Weiterlesen
Papier-Lohsteuerkarte nur noch für 2010
Ab 2011 wird die Steuerkarte aus Papier für jede Bürgerin und jeden Bürger durch das elektronische Lohnsteuerverfahren "Elsterlohn II" ersetzt. Die Beschäftigten profitieren von diesem vereinfachten Steuerverfahren dadurch, Weiterlesen
Bürgerentlastungsgesetz: Weitere Milliarden an Steuerentlastungen
Viele Bürgerinnen und Bürger werden ab Januar 2010 um weitere Milliarden entlastet. Der Bundesrat billigte am 10.07.2009 das so genannte Weiterlesen
Vereinfachter Spendennachweis bis 200 € möglich!
Seit dem Veranlagungszeitraum 2007 ist ein vereinfachter Spendennachweis bis 200 € zulässig. Generell müssen Spenden im Sinne Weiterlesen
Keine Kombination von Entfernungspauschale und tatsächlichen Wegekosten bei Behinderten
1. Steuerpflichtige deren Grad der Behinderung mindestens 70 oder mindestens 50 und Merkzeichen G beträgt, können Weiterlesen
Mit Steuerklassenwechsel zu einem höheren Elterngeld
Da fast jedes Paar das Elterngeld in Anspruch nimmt, hat sich diese staatliche Förderung in der Praxis bewährt. Findige werdende Eltern Weiterlesen
Flugkosten sind nicht mit der Entfernungspauschale absetzbar
Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sind ebenso wie Heimfahrten bei einer doppelten Haushaltsführung mit der Entfernungspauschale Weiterlesen
Ist eine Erstattung bereits einbehaltener Kapitalertragteuer auf Grund der Erteilung eines gemeinsamen Freistellungsauftrages im Jahr der Eheschließung möglich?
Nach dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 5. November 2002  können Ehegatten nur einen gemeinsamen Freistellungsauftrag erteilen. Haben Ehegatten bereits vor dem Zeitpunkt ihrer Eheschließung Weiterlesen
Kosten einer doppelten Haushaltsführung auch bei privatem Hintergrund absetzbar
Kosten für einen doppelten Haushalt konnten bisher steuerlich nicht abgesetzt werden, wenn der Umzug Weiterlesen
Schulgeldzahlungen an eine Modeschule
Grundsätzlich können Schulgeldzahlungen für den Besuch einer nach Landesrecht anerkannten allgemeinbildenden Ergänzungsschule Weiterlesen
Finanzgericht Niedersachsen urteilt positiv zum Arbeitszimmer bei Lehrern
Mit Urteil vom 02.06.2009 beurteilt das FG Niedersachsen die seit dem Jahr 2007 geltende Regelung, nach der Lehrer Weiterlesen
Verlängerung des Kurzarbeitergeldes auf 24 Monate
Der Bezug von Kurzarbeitergeld ist statt wie bislang maximal 18, jetzt für bis zu 24 Monate möglich. Die Bundesagentur für Arbeit wird Arbeitgebern die Sozialversicherungsbeiträge bei Kurzarbeit Weiterlesen
Abzugsfähigkeit von Auslandsspenden an gemeinnützig anerkannte Einrichtungen
Spenden an ausländische Einrichtungen konnten bisher nicht als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Jetzt hat der EuGH mit Urteil vom 27.01.2009 entschieden, Weiterlesen
Außergewöhnliche Belastungen: Aufwendungen für den Einbau eines Treppenlifts
Aufwendungen von Eltern für den erforderlichen Einbau eines Treppenlifts wegen unfallbedingter Querschnittslähmung ihres Weiterlesen
Doppelte Haushaltsführung - Kosten auch bei privatem Hintergrund absetzbar
Kosten für einen doppelten Haushalt konnten bisher steuerlich nicht abgesetzt werden, wenn der Umzug aus privatem Motiv erfolgte. Mit gleich zwei Urteilen Weiterlesen
Die rund drei Millionen steuerpflichtigen Ruheständler in Deutschland müssen bis zum 3. Juni ihr Einkommen dem Finanzamt melden
Renten sind steuerfrei lautet auch vier Jahre nach der Einführung der steuerpflichtigen Rente ein verbreiteter Weiterlesen
NVL-Steuerkonzept veröffentlicht – Forderungen an die Politik
Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) veröffentlicht in Berlin sein
„Steuerkonzept für Weiterlesen
Häusliches Arbeitszimmer eines Kapitalanlegers nicht abzugsfähig
Aufwendungen eines Steuerpflichtigen für ein häusliches Arbeitszimmer sind laut BFH-Beschluss Az. VIII B 184/08 vom 27.03.2009 nicht deshalb bei den Einkünften aus Kapitalvermögen in voller Höhe abzuziehen, weil der Steuerpflichtige Weiterlesen
Aufwendungen für den Einbau eines Treppenlifts wegen unfallbedingter Querschnittslähmung
Nach dem BFH-Urteil vom 30.10.2008 – III R 97/06  können Aufwendungen von Eltern für den sofort erforderlichen Einbau eines Weiterlesen
Höherer Abzug von Spenden möglich
Durch die Gemeinnützigkeitsreform versucht der Staat das Engagement in Ehrenämtern zu stärken. Außerdem können auch höhere Spendenbeträge von der Steuer abgesetzt werden, höchstens aber 20 Prozent des steuerpflichtigen Weiterlesen
Elterngeld in Progressionsvorbehalt – Verfahren beim BFH anhänging
Das Elterngeld wird im Gegensatz zum Erziehungsgeld beim Progressionsvorbehalt berücksichtigt und erhöht damit letztendlich Weiterlesen
Anmeldung einer Haushaltshilfe
Ab 2009 lohnt sich die Anmeldung einer Haushaltshilfe im privaten Haushalt. Die Kosten für Weiterlesen
Keine Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen bei Barzahlung der Rechnung
20 Prozent der Aufwendungen für Handwerksleistungen, Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen können bis zur Grenze von 600 Euro auf Antrag über die Einkommenssteuer zurückerstattet Weiterlesen
Fehlende Übertragbarkeit bei haushaltsnahen Dienstleistungen
Die Steuerpflichtigen nahmen im Streitjahr Handwerkerleistungen in Anspruch. Die dafür geltende Steuerermäßigung wirkte sich nicht aus, weil die Einkommensteuer Weiterlesen
Fangprämie für Verzicht auf Steuererstattung – oder Abwrackprämie für die Steuererklärungsbürokratie?
Die SPD will Lohnsteuerzahler mit 300 € belohnen, wenn sie keine Steuererklärung abgeben. Da stellt sich die Frage, wer davon profitieren kann Weiterlesen
Einspruch bei Ablehnung des Arbeitszimmers nicht mehr notwendig
Das Bundesfinanzministerium hat mit Schreiben vom 01.04.2009 einige strittige Punkte in den Vorläufigkeitskatalog neu aufgenommen. Neu sind die Punkte: 1 Weiterlesen
Kosten für die Privatschule von der Steuer absetzen?
Durch das Jahressteuergesetz 2009 wurde die Berücksichtigung von Schulgeldzahlungen als Sonderausgaben bei der Einkommensteuererklärung neu geregelt. Ab dem Veranlagungszeitraum 2008 ist die Klassifizierung der Schule (z. B. Weiterlesen
Ab 2011 Umstellung auf die elektronische Lohnsteuerkarte
Ab 2011 wird die Steuerkarte aus Papier für jede Bürgerin und jeden Bürger durch das elektronische Lohnsteuerverfahren "Elsterlohn II" ersetzt. Weiterlesen
Steuerprogramme im Test
Die Zeitschriften Computerbild und Guter Rat haben zu Beginn des Jahres verschiedene Steuerprogramme getestet und kamen zu verschiedenen Testsiegern. Einig war man sich, dass einfache Fälle ohne Probleme gelöst werden konnten. Bei komplizierten Fällen stießen die Programme jedoch auf ihre Grenzen. PC - Programme können hilfreich sein, den Weiterlesen
Helfen und Sparen mit der Anlage Unterhalt
Mit der "Anlage Unterhalt" (nicht zu verwechseln mit der „Anlage U“) werden Zahlungen an bedürftige Personen (Eltern, Kinder) Weiterlesen
Progressionsvorbehalt bei öffentlich-rechtlichem Krankengeld
Nach dem BFH-Urteil v. 26.11.2008 ist die Einbeziehung des Krankengelds, das ein freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse versicherter Steuerpflichtiger Weiterlesen
Arbeitszimmer
Bereits seit dem 01.01.2007 können Lehrer, Professoren und Richter das häusliche Arbeitszimmer nicht mehr bei der Einkommensteuererklärung geltend machen. Dies wollten viele Verbände und Betroffene Weiterlesen
Abgeltungssteuer
Am 01.01.2009 wurde die neue Abgeltungssteuer eingeführt. Auf Kapitalerträge wie Zinsen, Kursgewinne und Dividenden wird ein einheitlicher Steuersatz in Höhe von 25 Prozent erhoben Weiterlesen
Zurück zur Pendlerpauschale
Der Bundestag beschloss am Donnerstag, dem 19.03.2009 in Berlin die Rückkehr zur früheren Regelung der Entfernungspauschale Weiterlesen
Kurzarbeitergeld und die steuerlichen Auswirkungen
Das Kurzarbeitergeld ist nach § 3 Nr. 2 EStG steuerfrei. Es wird jedoch bei der Ermittlung des Steuersatzes berücksichtigt, Weiterlesen
Abgabefristen Lohnsteuerjahresausgleich und Steuererklärungen 2008
Mit Erlass der Obersten Finanzbehörden der Länder vom 02.01.2009 - S 0320 setzt die Finanzverwaltung die Termine für die Abgabe der Steuererklärungen für das Weiterlesen
Konjunkturpaket II – einmaliger Kinderbonus
Eine einmalige Zahlung von 100,- Euro Kindergeld soll Eltern mit geringem Einkommen zu Gute kommen. Steuerrechtlich erfolgt eine Anrechnung des Kindergeldes auf die Steuerentlastung aus den Kinderfreibeträgen. Dadurch verbleibt jedoch bei Weiterlesen
Wie kann ich eine Steuererklärung abgeben?
Neben der Abgabe auf amtlichen Papiervordrucken besteht die Möglichkeit, die Steuererklärung schnell und modern Weiterlesen
Ohne Trauschein keine Steuerersparnis
Momentan werden in Deutschland wieder viele Hochzeiten vorbereitet. Dabei sollten aber auch die verschiedenen Möglichkeiten der Steuerregelungen beachtet Weiterlesen
Kindertagespflege: Ab 2009 gelten neue Regeln bei der Versteuerung der Einkünfte
Ab Januar 2009 müssen alle Tagespflegepersonen, die Einkünfte aus ihrer Tagespflegetätigkeit versteuern. Dies gilt unabhängig von der Anzahl Weiterlesen
Verbesserte steuerliche Absetzbarkeit von Kranken- und Pflegeversicherung
Am 18. Februar hat das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf beschlossen, der die steuerliche Absetzbarkeit von Beiträgen Weiterlesen
Steuern sparen mit der Pendlerpauschale
Da Autofahren derzeit sehr teuer ist, lässt sich die Kostenlast zumindest über die Steuer etwas mindern. Dazu müssen die Autofahrer die Pendlerpauschale richtig Weiterlesen
Aufwendungen eines Sportlehrers für Skier als Werbungskosten
Der Abzug von Aufwendungen für Sportkleidung und -ausstattung setzt bei einem angestellten Sportlehrer grundsätzlich deren Einsatz im Unterricht voraus. Das hat das Finanzgericht Saarland mit Weiterlesen
Letzte Schonfrist für Rentner - Rentenbezugsmitteilungen
Das Bundesministerium der Finanzen hat nun den Zeitraum für die Übertragung der Rentenbezugsmitteilungen der Veranlagungszeiträume 2005 bis 2008 Weiterlesen
Wann kann man Unterhaltsleistungen abziehen?
Unterhaltsaufwendungen können nicht als außergewöhnliche Belastung abgezogen werden, wenn die unterhaltene Person Weiterlesen
Zahnbehandlungen als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzbar
Der Eigenanteil bei Zahnbehandlungen kann als außergewöhnliche Belastung bei der Lohn- und Einkommensteuer abgesetzt werden. Ob dies im Einzelfall zu einer Steuerminderung führt hängt von mehreren Weiterlesen
Steuerklassenwechsel für mehr Elterngeld
Der Steuerklassenwechsel von Ehegatten vor der Geburt des Kindes, um somit höheres Elterngeld zu beziehen, ist erlaubt. Dies hat das Landessozialgericht Weiterlesen
Das Konjunkturpaket II ist nun beschlossene Sache
Am 27.01.2009 hat das Bundeskabinett das zweite Konjunkturpaket beschlossen. Es umfasst 50 Milliarden Euro für die Jahre 2009 und 2010 und ist somit das größte Konjunkturpaket Weiterlesen
Steueridentifikationsnummer auf dem Prüfstand
Die Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union (HU) hat beim Finanzgericht Köln unter dem Aktenzeichen 2 k 2822/08 eine Musterklage gegen die neue Weiterlesen
Fristen zur Abgabe Ihrer Steuererklärung
Derzeit beginnen die Arbeitgeber mit der Rückgabe der Lohnsteuerkarten 2008 und der dazugehörigen Lohnsteuerjahresbescheinigung. Nach Erhalt kann die Weiterlesen
Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld
Viele große Firmen und Unternehmen melden in Folge der Wirtschaftskrise derzeit Kurzarbeit an. Dadurch sollen u. a. auch Entlassungen vermieden werden.
Weiterlesen
Die neue CO2-Steuer kommt
Die Kfz-Steuer soll zum 01.07.2009 auf den CO2-Ausstoß umgestellt werden. Zu diesem, von Industrie und Fachleuten schon lange geforderten Schritt, hat sich die Weiterlesen
Steueränderungen durch das zweite Konjunkturpaket
Mit dem zweiten Konjunkturpaket soll die Steuern- und Abgabenbelastung verringert werden. Wer profitiert davon, wie hoch ist die Entlastung tatsächlich und welche weiteren Folgen ergeben sich? Weiterlesen
Konjunkturpaket II tritt in Kraft
Die große Koalition hat sich Anfang dieser Woche auf ein breites Bündel an Maßnahmen in Höhe von 50 Milliarden Euro gegen die Konjunkturflaute verständigt.
Weiterlesen
Bausparen: Einschränkungen beim Wohnungsbau-Prämiengesetz
Bausparen wird vom Staat mit der Wohnungsbauprämie gefördert. Die Wohnungsbauprämie beträgt für eigene Einzahlungen, die keine vermögenswirksamen Leistungen Weiterlesen
Steuer 2008: Geben Sie dem Staat keinen kostenlosen Kredit
Eile beim Einkommensteuer-Jahresausgleich zahlt sich aus.
 
In den kommenden Wochen schicken die Arbeitgeber die Lohnsteuerbescheinigungen für das Kalenderjahr 2008 Weiterlesen
Müssen Arbeitslose eine Steuererklärung abgeben?
Wenn im gesamten Jahr nur Arbeitslosengeld oder andere Ersatzleistungen bezogen wurden, besteht keine Pflicht zur Abgabe der Einkommensteuererklärung, weil keine steuerpflichtigen Einkünfte Weiterlesen
Übertragung von Kinder- und Betreuungsfreibetrag
Bei nicht verheirateten, getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern steht dem Elternteil das Kindergeld zu, in dessen Haushalt das Kind oder die Kinder leben. Beim anderen Elternteil wird sein hälftiger Kindergeldanspruch auf den von ihm zu Weiterlesen
Kosten für Toupets können nicht so einfach von der Steuer abgesetzt werden
Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat in einem Urteil verkündet, dass die Kosten für ein Toupet nicht ohne weiteres von der Steuer abgesetzt werden können. Der Kauf eines künstlichen Haarteils kann nur dann als außergewöhnliche Belastung Weiterlesen
Pendlerpauschale gilt wieder – Millionen Pendler bekommen schnell ihr Geld
Rückwirkend ab dem 01.01.2007 kann die Entfernungspauschale wieder Weiterlesen
Wahl der steuerlich günstigsten Veranlagung – Getrennt oder gemeinsam?
Die richtige Wahl der steuerlichen Veranlagung kann viel Steuern sparen. In der Regel lassen sich Verheiratete zusammen veranlagen. Viele wissen jedoch nicht, dass grundsätzlich auch eine getrennte Veranlagung gewählt werden kann. Diese ist Weiterlesen
Abschaffung der Pendlerpauschale ist verfassungswidrig
Die weitgehende Abschaffung der Pendlerpauschale verstößt gegen das Grundgesetz. Das hat soeben das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Weiterlesen
Pendlerpauschale – am 09.12.2008 fällt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts
Millionen von Pendlern erwarten gespannt auf die Entscheidung der Richter, ob die Pendlerpauschale verfassungsgemäß ist, oder nicht. Dieses Urteil betrifft Millionen Weiterlesen
Trotz Wartesemester bei der „Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen“ bewerben
Wenn ein Kind mangels Ausbildungsplatz keine Berufsausbildung beginnen kann, können die Eltern aber trotzdem Kindergeld erhalten. Voraussetzung ist aber, dass Weiterlesen
Steueränderungen 2009 Teil 3 - Womit müssen Arbeitnehmer ab 2009 rechnen?
In kaum einem anderen Bereich gibt es jährlich soviel Änderungen wie im Steuerrecht. Was ändert sich im nächsten Jahr und worauf sollten Arbeitnehmer achten. Weiterlesen
Steueränderungen Teil 2 - Womit müssen Arbeitnehmer und Rentner ab 2009 rechnen?
In kaum einem anderen Bereich gibt es jährlich soviel Änderungen wie im Steuerrecht. Was ändert sich im nächsten Jahr und worauf sollten Arbeitnehmer und Rentner achten. Weiterlesen
Müssen Arbeitslose eine Steuererklärung abgeben ?
Wenn im gesamten Jahr nur Arbeitslosengeld oder andere Ersatzleistungen bezogen wurden, besteht keine Pflicht zur Abgabe der Einkommensteuererklärung, weil keine steuerpflichtigen Einkünfte vorliegen. Weiterlesen
Unterhaltszahlungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten
Nach dem Einkommensteuergesetz können Unterhaltszahlungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten als Sonderausgaben bis zu Euro 13.805 steuerlich geltend gemacht werden. Voraussetzung für den Abzug ist die Unterschrift des Unterhaltsempfängers auf der „Anlage U“. Weiterlesen
Den Fiskus an den Kurkosten beteiligen
Auch Kurkosten können als außergewöhnliche Belastungen die Einkommensteuer mindern, wenn die Kurreise zur Heilung oder Linderung einer Krankheit beiträgt. Einige Besonderheiten sollten dabei unbedingt beachtet werden. Weiterlesen
Werbungskosten bei Arbeitslosigkeit ?
Über 3 Millionen Arbeitnehmer sind derzeit arbeitslos. Viele nutzen die Zeit der Arbeitslosigkeit, um sich beruflich neu zu orientieren oder in dem zuvor ausgeübten Beruf weiter zu qualifizieren. Sind dann hohe Kosten entstanden, ist die Enttäuschung groß, wenn diese Aufwendungen in der Steuererklärung des betreffenden Jahres keine Steuererstattung bringen.

Weiterlesen
Kinder auf der Steuerkarte
Kinder, die das 18. Lebensjahr 2008 oder bereits früher vollendet haben, werden bei den Steuerkarten nicht mehr eingetragen. Weiterlesen
Steueränderungen 2009 – Teil I - Womit müssen Arbeitnehmer und Rentner ab 2009 rechnen?
In kaum einem anderen Bereich gibt es jährlich soviel Änderungen wie im Steuerrecht. Was ändert sich im nächsten Jahr und worauf sollten Arbeitnehmer und Rentner achten? Weiterlesen
"Fallbeilprinzip" beim Kindergeld
Hat das Kind eigene Einkünfte und Bezüge von mehr als 7.680,- Euro, gibt es auch bei geringer Überschreitung des Grenzbetrages kein Kindergeld. Das bestätigte der Bundesfinanzhof mit Beschluss vom 29.05.2008 (AZ. III R 54/06) zu Ungunsten der Klägerin. Weiterlesen
Mehr Weihnachtsgeld durch Freibeträge
Wer sich noch bis Ende November vom Finanzamt Freibeträge auf die Lohnsteuerkarte 2008 eintragen lässt, kann sich ggf. mehr Nettoweihnachtsgeld sichern. Weiterlesen
97 Millionen Steuerdaten per „Elster“ übermittelt
Wie die Bundesregierung vor kurzem mitteilte wurden im Jahr 2008 bisher ca. 97,48 Millionen Steuerdaten auf elektronischem Weg übermittelt. Im Jahr 2007 waren es 118,34 Millionen, 2006 123,18 Millionen – in diesen Zahlen könnten aber auch Weiterlesen
Die Steuererklärung 2007 baldmöglichst beim Finanzamt abgeben
Zurzeit versenden die Finanzämter Mahnschreiben zu Abgabe der Steuererklärungen. In den meisten Fällen wird eine Abgabefrist von vier Wochen Weiterlesen
Neuregelung für haushaltsnahe Dienstleistungen
Bereits seit mehreren Jahren kann man die sog. haushaltsnahen Dienstleistungen bei der Steuererklärung geltend machen. Bisher 20 Prozent der Aufwendungen. Seit Weiterlesen
Reklame auf dem privaten Pkw ist meist steuerpflichtig
Wer gegen ein Entgelt einen Werbeschriftzug einer beliebigen Firma auf seinem privaten Pkw anbringen lässt, muss diesen Verdienst unter „sonstige Einnahmen“ in Weiterlesen
Bund beschließt Steuerentlastungen ab 2009
Das Bundeskabinett hat für viele Bürger Entlastungen in Milliardenhöhe beschlossen. Es sollen das Kindergeld und Wohngeld angehoben werden und der Beitrag für die Weiterlesen
Die Abgeltungssteuer kommt - betrifft aber nicht jeden
Ab dem 01.01.2009 wird die neue Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge eingeführt. Davon weiß aber jeder dritte Bundesbürger noch nichts. Weiterlesen
Ist behindertengerechter Hausumbau von der Steuer absetzbar?
Die Kosten für den behinderten gerechten Umbau der Wohnung sind nur schwer von der Steuer absetzbar. Denn meist entsteht durch die Umbaumaßnahmen ein Gegenwert, der der finanziellen Weiterlesen
Ferienjobs für Schüler sind sozialversicherungsfrei
Schüler können während ihrer Ferien unbegrenzt Geld verdienen, ohne dass die Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge bezahlen müssen. Allerdings ist die Beschäftigungszeit auf maximal zwei Monate bzw. 50 Arbeitstage pro Kalenderjahr Weiterlesen
Unterhaltsleistungen sind ohne Opfergrenze abzugsfähig
Mit seinem Urteil vom 29.05.2008 (III R 23/07) hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass Unterhaltszahlungen für mittellose, im selben Haushalt lebende Partner ohne die Berücksichtigung der Opfergrenze steuerlich absetzbar sind. Weiterlesen
Keine Kürzung der Eigenheimzulage bei Bezug von Hartz IV
Die Eigenheimzulage darf nicht an das Arbeitslosengeld angerechnet werden, wenn der Hartz VI Antragsteller nachweisen kann, dass er die Eigenheimzulage auch tatsächlich zur Anschaffung bzw Weiterlesen
Das Reisekostenrecht hat sich geändert
Zum Jahresanfang wurde das Reisekostenrecht gravierend verändert – und diese Änderung brachte hier eine große Vereinfachung mit sich. Weiterlesen
Parlamentarier bekommen weiterhin steuerfreie Aufwandspauschale
Der Bundesfinanzhof in München hat entschieden, dass Bundestagsabgeordnete weiterhin die monatliche Aufwandspauschale in Höhe von € 3.782,- zusätzlich zu ihrem Gehalt steuerfrei Weiterlesen
Steuersünder zahlen ab 2009 länger
Wenn Ende dieses Jahres das Jahressteuergesetz 2009 verabschiedet wird, ergibt sich für Steuersünder eine gravierende Änderung. Wer wissentlich Steuern hinterzieht, muss ab 2009 nicht nur für zehn Jahre Steuern nachzahlen, sondern Weiterlesen
Fahrten zum Dienstsport sind steuerlich absetzbar
Polizisten können nun ihre Fahrten zum Dienstsport als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dies entschied das Finanzgericht Brandenburg (Urteil vom 10.01.2008, AZ: 6 K 993/05). Die Vorrausetzung Weiterlesen
Mit Privatverkäufen Steuern sparen
Für viele überraschend entschied der Bundesfinanzhof im April 2008, dass Privatleute Verluste von der Steuer absetzen können, wenn sie Gegenstände Weiterlesen
Minijobs in privaten Haushalten
Werden Sie selbst zum Arbeitgeber und melden Sie Ihre im privaten Haushalt beschäftigte Putzfrau oder Ihr Kindermädchen auf 400-€-Basis an. Sie müssen hierfür weniger Sozialabgaben zahlen Weiterlesen
Aufwendungen für Allergiebettzeug und -matratzen als außergewöhnliche Belastung bedingt absetzbar
Spezielle Matratzen und spezielles Bettzeug für Allergiker gehören –anders als Brillen, Schuheinlagen, Hörgeräte etc. –  nicht zu den Heilmitteln im engeren Sinn, Weiterlesen
Abgabetermin für die Steuererklärung
Die Steuererklärungen müssen in der Regel bis zum 31.05. des Folgejahres beim Finanzamt abgegeben werden. In Ausnahmefällen gibt es Weiterlesen
Finanzämter dürfen Steuern auf Bargeldbeträge erheben
Finanzämter dürfen Steuern auf Bargeldbeträge erheben, wenn Ausgaben mit diesem Geld nicht nachgewiesen werden können. Weiterlesen
Zweitwohnungssteuer für Studenten zulässig
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat vor kurzem entschieden, dass die Zweitwohnungssteuer auch für Studenten zulässig ist (AZ 9 C 13.07. – 17.07.2008). Städte und Gemeinden können Weiterlesen
Lohnsteuerkarte 2009 - Freibeträge eintragen lassen
Momentan versenden die Meldeämter der Städte und Gemeinden die Lohnsteuerkarten für das Jahr 2009 – dieses Mal in rot. Voraussichtlich wird es die Lohnsteuerkarte aus Pappkarton noch Weiterlesen
Handwerkerrechnungen richtig von der Steuer absetzen
Seit 2006 kann man Handwerkerleistungen im Privathaushalt in der Steuererklärung geltend machen. Mit dieser Regelung wollte die Bundesregierung Weiterlesen
Krankheitskosten mindern Steuerlast
Rechnungen und Quittungen über das ganze Jahr hinweg zu Sammeln ist für viele ein Übel und wird deshalb nicht oder nur sporadisch gemacht. Es kann sich aber lohnen – vor allem Weiterlesen
Das Finanzamt belohnt ehrenamtliches Engagement
Die Pflege kranker oder alter Menschen, die Betreuung im Sportverein oder das kulturelle Engagement im Stadtteil: Alles das wäre ohne Weiterlesen
Pendlerpauschale vor dem Bundesverfassungsgericht
Seit dem 01.01.2007 können die gefahrenen Kilometer zur Arbeit erst ab dem 21. Kilometer geltend gemacht werden. Dies stellt eine weitere große Einschneidung für Weiterlesen
Steuerklassenwechsel für mehr Elterngeld
Für ab dem 01.01.2007 geborene Kinder bekommt man das neue Elterngeld. Dies wird in der Regel auf der Grundlage des Gehalts von der Mutter berechnet. Deshalb Weiterlesen
Elterngeld erhöht nun doch die Steuerlast
Wie vielfach berichtet, haben die Finanzämter verschiedener Bundesländer das Mindestelterngeld unterschiedlich behandelt. In Sachsen z. B. wurde Weiterlesen
Hohes Einkommen - hohe Last
Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden stellte kürzlich die Lohn- und Einkommensteuerstatistik für das Jahr 2004 mit folgenden Ergebnissen vor. Weiterlesen
Steuerersparnis mit dem Arbeitszimmer
Bis zur Steuerveranlagung 2006 war das Arbeitszimmer ein beliebtes Steuersparmodell bei vielen Arbeitnehmern. Dafür hat man sich zuhause ein Büro eingerichtet und konnte die Kosten Weiterlesen
Ist meine Rente steuerpflichtig?
Viele Rentner sind seit Einführung des Alterseinkünftegesetzes verunsichert, ob sie steuerpflichtig sind oder nicht. Fakt ist, dass derzeit nur ein Viertel aller Rentner – dies sind derzeit ca. 3,3 Millionen Personen – davon betroffen ist. Weiterlesen
Umzugskosten wegen Schimmelbefall sind keine Krankheitskosten
Ausgaben, die getätigt werden um Krankheiten zu heilen, oder deren Symptome zu mindern, können bei der Steuererklärung unter außergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden. Hierfür müssen Nachweise Weiterlesen
Die Abgeltungsssteuer kommt
Ab dem 01.01.2009 soll in Deutschland die Abgeltungssteuer eingeführt werden. Dies ist eine neue Erhebungstechnik für Steuern auf Kapitaleinkünfte mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent – unabhängig vom persönlichen Steuersatz. Weiterlesen
Die neue Steueridentifikationsnummer kommt
Ab August 2008 versendet das Bundeszentralamt für Steuern für alle Bürger (auch Babys und Kinder) die neue 11-stellige Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID). Bis 31.12.2008 werden alle Bürger ihr Weiterlesen
Riesterrente
2002 wurde diese Anlageform, benannt nach dem damaligen Arbeitsminister Walter Riester, als Ersatz für das sinkende Niveau der gesetzlichen Rente eingeführt. Weiterlesen